Die CES 2014: ein Ausblick auf die mobilen Innovationen des neuen Jahres

Thomas Jacob 21/01/2014

Der Ansturm auf die CES 2014 war riesigDie alljährliche CES in Las Vegas hat sich bereits seit Jahren als wichtige Messe etabliert, auf der Ausblick auf neue technische Geräte und kommende Trends gewährt wird. Mittlerweile findet sie jeden Januar statt und so öffneten sich auch dieses Jahr am 7.1.2014 die Tore der Consumer Electronics Show im US-amerikanischen Bundesstaat Nevada.
Die CES kann als die weltweit wichtigste Veranstaltung dieser Art bezeichnet werden; so wurden auf der CES vor Jahrzehnten bereits bahnbrechende Innovationen wie der erste CD-Player und das Spiel “Tetris” vorgestellt. Neben den neuesten technischen Spielzeugen und Hilfsmitteln werden sogar Autos auf der Messe präsentiert. Jährlich stürmen etwa 150.000 Besucher die Pforten der CES um die neuesten Produkte der rund 3.000 Aussteller unter die Lupe zu nehmen.

Auf der diesjährigen Technikmesse, die bis zum 9.1. Journalisten und Branchen-Fachleuten offenstand, wurden vor allem viele neue Android Smartphones, Tablets und auch sogenannte Phablets aller möglichen Hersteller der Öffentlichkeit präsentiert.

Smartphones und Phablets 2014

CES 2014 Logo

Eine der interessantesten Ideen der CES stellte der chinesische Hersteller ZTE vor. Mit dem “Ecomobius” wurde das erste Mal das Konzept eines modularen Smartphones vorgestellt. Nach dieser Idee ließen sich Smartphones demnächst in verschiedenen Modulen erwerben, wodurch jedes Gerät nach individuellen Bedürfnissen zusammengebaut werden könnte. Nur Display und Rahmen wären dabei vorgegeben, Prozessor, Kamera, Arbeitsspeicher und Flash-Speicher könnte je nach Bedarf nach- und aufgerüstet werden. Das Konzept ist jedoch noch nicht fertiggestellt und so gab es diese Innovation bisher nur als Mock-Up hinter Glas zu sehen.

Die Smartphones 2014 werden in XXL-Größe erscheinen. Im Durchschnitt wird die Displaygröße der neuen Geräte 6 Zoll betragen, sie gelten somit als Phablet – eine Kombination aus Tablet und Smartphone. Kleinere Tablets für unterwegs werden somit bereits unnötig gemacht. Auch für das iPhone 6, das noch nicht vorgestellt wurde, wird ein größeres Display vermutet.

G-Flex Display

©LGEPR – flickr.com

Ende des Jahres sollen auch die ersten biegsamen Displays wie das G-Flex auf den Markt kommen. Es soll mit seinem biegsamen Display größere Stabilität bieten und reduziert den Abstand von Mund zu Mikrofon, womit eine bessere Gesprächsqualität gegeben ist. Die Beschichtung der Rückseite des G-Flex soll “selbstheilend” wirken und wurde – in Anspielung auf die Comicfigur mit Selbstheilungskräften – intern auf den Namen “Wolverine” getauft. Kleine Kratzer sollen bei dieser Beschichtung einfach wieder verschwinden.

Neben diesen Smartphone-Neuheiten wurden auch viele weitere neue Technik Gadgets vorgestellt; einen Überblick der interessantesten Neuheiten der CES Technikmesse findet man auf Fokus. Fakt ist, dass auch das Jahr 2014 wieder für viel Bewegung auf Markt der Smartphones sorgen wird. Es ist jedoch zu vermuten, dass mit den neuen Innovationen auch der Preis vieler Geräte steigen wird. Ein Großteil der Smartphone-Nutzer zahlt heute sein Gerät durch einen Vertrag mit passenden Tarifen, wobei man wie bei 1und1 den Vertrag seinem ganz persönlichen Telefonierverhalten anpassen kann. Solche individualisierten Verträge erfreuen sich großer Beliebtheit, und auch die diesjährige Smartphone Generation wird sehr wahrscheinlich auf diese Art erschwinglicher gemacht werden.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!