Teure Smartphones sind in Verträgen günstig – der Vertrag damit aber auch?

Daniel 20/12/2012


Ein aktuelles Smartphone soll es sein und am besten noch das aktuellste Gerät das aktuell auf dem Markt verfügbar ist. Dabei noch ein günstiger Vertrag bei dem nach Möglichkeit alle Flatrates inklusive sind und besser noch nichts kostet. Das dieses Wunschdenken unmöglich ist sollte doch jedem klar sein. Aber anscheinend erhoffen sich immer noch viele genau einen solchen Vertrag.

smartphone

Innerhalb meiner Laufzeit unter Verträgen habe ich genau einmal den Anbieter gewechselt. Während ich rund 5 Jahre bei Vodafone gewesen bin, entschied ich mich vor gut zwei Jahren dazu zu Base zu gehen. Nachdem Vodafone nur Verträge mit 24 Monaten Laufzeit anbot und auch keine vernünftigen PrePaid-Angebote auf dem Markt waren, musste ich diesen Schritt gehen. Interessant hierbei waren für mich die buchbaren Pakete, die sich jederzeit ändern lassen sollten. Bisher funktionierte dies auch reibungslos.

Verträge mit Smartphone abschließen?

Während meiner Zeit bei Vodafone habe ich den Vertrag mit Handy genutzt. Als es noch keine Smartphones gab, war es die günstigste Möglichkeit an ein aktuelles Handy zu kommen. Zwar war häufig eine Anzahlung notwendig, die es heute auch noch weiterhin gibt, aber generell kam ich damit günstiger weg. Das hat sich in Zeiten der Smartphones aber deutlich geändert.

Kommt ein Smartphone als Beispiel mit 600 Euro auf den Markt, ist es nach drei Monaten bereits für 450 Euro erhältlich und die Preise sinken stetig weiter. Der Wert eines Handys sinkt so rapide wie die Preise zwischen einem Neuwagen und Jahreswagen. War früher diese Art noch attraktiv, wird es heute fast nur aus Bequemlichkeit genutzt oder eben weil der Anschaffungspreis auf einmal zu viel ist. Nach einem Jahr ist ein Smartphone bereits veraltet und im schlimmsten Fall kommt es mit der aktuellsten Betriebsversion nicht mehr zurecht.

Seit diesem Zeitpunkt mit dem Wechsel zu Base hat sich das bei mir geändert. Ein Smartphone wird gekauft und unabhängig vom Vertrag gewählt. Ich kenne viele die es ähnlich handhaben und beides getrennt voneinander haben. Die Geeks wollen häufig mit dem Releasetermin auch das neuste Smartphone in den Händen halten und da kommt eine Bindung an einen Vertrag nicht immer vorteilhaft.

Verträge ohne Smartphone abschließen!

Daher ist mein Fazit auch schon weitestgehend begründet. Wer sich die Preise von Verträgen und Angeboten anschaut erlebt häufig mit der Buchung eines aktuellen Smartphones sogar noch eine kleine Überraschung. Diese sind nämlich nicht immer schon im Angebotspreis inbegriffen und schlagen noch einmal mit 10 – 20 Euro zu. Daher sollten Verträge ohne Smartphone ausgewählt werden. Preise vergleichen und den gewünschten Tarif wählen. So sieht es aus. Den Fehler Verträge mit Handy zu wählen mache ich nicht mehr.

  • http://www.freizeitcafe.info Freizeitcafe

    Wir vom Freizeitcafe wünschen Dir schon jetzt schöne Weihnachten!

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!