Statistik: Google weltweit die Nummer 1 der Suchmaschinen

Daniel 18/04/2012


Die Suchmaschine Google ist die Nummer 1 weltweit, dies geht aus einer Statistik von Statcounter hervor. Demnach hat die Suchmaschine einen weltweiten Anteil von 91,69%. Bing wird weltweit von gerade einmal 3,47% und Yahoo von 3,35% genutzt. Alle anderen Suchmaschinen müssen sich die 1,49% teilen. Den größten Anteil, verteilt auf die Kontinente, kann Google in Südamerika einfahren.

Aber warum hat Google so einen enormen Erfolg? Google ist im Internet wohl der größte Konzern. Alles bezieht sich auf Google und alles richtet sich nach Google. Das ist leider so und wird im Augenblick so bleiben. Eine wirkliche Konkurrenz gibt es nicht. Bing und Yahoo können weder den Service, noch diese Produktpalette präsentieren. 

Die Statistik zeigt deutlich den Standpunkt der Suchmaschine Google. YouTube, GMail, Google+, Android, Picasa, Kalender, Docs und der bald kommende Onlinespeicher sind klare Zugpferde von Google. Hinzu kommen noch die Webmaster Tools, Analytics, AdSense und die Google News. All diese Dienst sind in irgendeiner Weise miteinander verknüpft oder können verknüpft werden. Es sind wahrlich keine schlechten Dienste und ich bin auch ein Freund von Google, aber eine extreme Abhängigkeit ist mittlerweile gegeben.

Quelle: statista.de

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    “All diese Dienst sind in irgendeiner Weise miteinander verknüpft oder können verknüpft werden. Es sind wahrlich keine schlechten Dienste und ich bin auch ein Freund von Google, aber eine extreme Abhängigkeit ist mittlerweile gegeben.”

    Wie du selbst schreibst KÖNNEN diese Dienste verknüft werden, müssen es aber nicht. Auch eine “extreme Abhängigkeit” sehe ich ehrlich gesagt nicht.

    Wenn man google nicht nutzen möchte dann muss man es auch nicht tun. Klar ist einiges einfacher und auch sinniger, von einer “extremen Abhängigkeit” würde ich aber in der Tat nicht sprechen. Es ist schließlich durchaus freiwillig und die angebotenen Dienste findet man auch (zwar nicht genauso gut) bei anderen Anbietern.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Die Statistik zeigt die Abhängigkeit der Suchmaschine. Diese ist definitiv gegeben. Du betreibst eine Internetseite und bist damit schon in der Abhängigkeit von Google. Diese ist also definitiv gegeben. Du willst dein Video veröffentlichen? Dann wäre YouTube bei vielen die erste Wahl, da andere Plattformen an diese Reichweite so nicht herankommen. Du willst Werbung im Internet betreiben und schalten? Auch dann wäre der Einsatz von Google AdWords durchaus sinnvoll. Du willst selber Geld mit Werbung verdienen? Auch dann fällt die erste Wahl auf AdSense.

    Es spielt fast keine Rolle wohin du schaust, aber in irgendeiner Art und Weise ist immer eine gewisse Abhängigkeit mit Google gegeben.

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    Ich will dir da auch eigentlich gar nicht widersprechen. Vielleicht bin ich auch ein klein wenig kleinkariert, aber es ist keine “extreme Abhängigkeit”.
    Wenn ich eine Webseite betreibe bin ich erstmal nicht von google abhängig. Die kann ich nämlich auch ganz gut ohne betreiben :) Video KANN ich bei YouTube veröffentlichen, muss es aber nicht. Für Werbung MUSS ich auch kein AdWords nutzen und auch bei AdSense gibt es Alternativen.
    Klar wäre es bescheurt google versuchen aus dem Weg zu gehen mal abgesehen davon, dass man es nicht kann. Ich bin aber in keinster Weise von google abhängig :) Villeicht tatsächlich kleinkariert, aber vom Prinzip nicht falsch.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Willst du den Erfolg, brauchst du Google. Ich kann auch z.B. Contaxe einsetzen oder andere Werbemittel, aber mit Google AdSense ist der Umsatz ein ganz anderer. Klar kann ich andere Dienste nutzen und auch muss ich kein Android verwenden, wenn ich Google nicht will.

    Jedoch ist eine extreme Abhängigkeit leider doch gegeben. Du kannst immer auf Alternativen umsteigen, aber diese Alternativen sind eben keine, weil der Erfolg ein anderer sein wird. Google läuft dir ständig und überall über den Weg. Vielleicht hätte ich in diesem Zusammenhang noch den Begriff Erfolg mit nennen sollen.

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    Im Zusammenhang mit Erfolg hast du natürlich durchaus Recht ;)

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    Ich will ja auch definitiv nicht kleinkariert sein, allerdings halte ich solche Pauschalaussagen immer für eher schwierig. Das ist quasi wie wenn kleine Kinder sagen, dass Spinat nicht schmeckt ohne es zu probieren oder aber heute Menschen sagen, dass Facebook oder Google böse sind.
    Durch solche Aussagen im falschen Moment heißt es dann auch wieder ganz schnell, dass Google ganz böse ist und man nicht ohne kann. Allerdings stimmt das ja theoretisch erst einmal nicht.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Da hast du natürlich auch wieder recht. Wobei diese Aussage alleine durch die Statistik in gewisser Weise auch gestützt wird. Ich würde Google nicht als böse bezeichnen. Nutze selbst jeden Dienst von Google. Eher haben für mich die anderen Unternehmen den Anschluss verpasst.

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    Unternehmer oder auch Personen die solche Pauschalaussagen treffen sind da eher vor vielen vielen Jahren stehen geblieben ;) Da stimme ich dir zu.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!