Gratis-Bild-Zeitung bisher von über 75.000 Menschen abgelehnt – so verweigerst du auch!

Daniel 14/04/2012


Zum 60. Geburtstag zur Bild-Zeitung, soll es eine große Werbekampagne des Axel-Springer-Verlags geben. Dabei soll jeder Haushalt ein kostenloses Exemplar der Bild-Zeitung erhalten. Am 23.06.2012 soll die Aktion starten.

Schon jetzt haben über 75.000 die Zusendung verweigert. Dies geht zumindest aus dem  aktuellen Counter des Kampagnennetzwerks Campact heraus. Sie haben eine Aktion „Alle gegen Bild“ gestartet und bieten die Möglichkeit für ein Formular, bei dem die Zusendung der Bild-Zeitung verweigert werden soll. Ich habe mich dem direkt angeschlossen und die Zusendung der Bild-Zeitung verweigert.

Inhalt der Email:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben Ihren Werbekunden angekündigt, am 23.06.2012 die von Ihnen verlegte BILD-Zeitung in einer Sonderausgabe an alle Haushalte in Deutschland zu verschenken. Ich möchte die BILD-Zeitung nicht geschenkt bekommen, weder als Sonder-, noch als reguläre Ausgabe.

Hiermit untersage ich der Axel Springer AG, Tochtergesellschaften, eventuellen Auftragsnehmern und anderen Vertragspartnern ausdrücklich, mir an die oben genannte Anschrift am 23.06.2012 oder an einem anderen Tag ohne meine vorherige schriftliche Einwilligung die BILD-Zeitung oder andere Erzeugnisse der Axel-Springer AG oder ihrer Tochtergesellschaften zuzustellen oder in den Briefkasten einzulegen oder durch Dritte zustellen oder in den Briefkasten einlegen zu lassen.

Ferner untersage ich Ihnen ausdrücklich, meine persönlichen Daten zu einem anderen Zwecke zu verwenden, als es für die logistische Umsetzung meines hier formulierten Anliegens zwingend notwendig ist und fordere Sie auf, anschließend sämtliche Daten umgehend und restlos zu löschen.

Mit freundlichen Grüßen

Noch steht nicht fest ob die Aktion überhaupt stattfinden kann, denn je mehr sich gegen eine Zusendung entscheiden, desto größer wird der logistische Aufwand. Denn laut Jacoby (Susanne Jacoby von Campact), sei die Aktion gegen Bild von einer Anwaltskanzlei geprüft worden und sollte der Verlag den Widerspruch ignorieren, kann dieser kostenpflichtig abgemahnt werden.

Pardon liebe Bild, aber ich habe genug Müll im Briefkasten. Da brauche ich nicht noch ein schönes Exemplar von euch. Gehen etwa die Absatzzahlen zurück, nachdem man sich gegen ein Seite1-Girl entschieden hat?

Ich gebe ja zu, dass ich ab und an online auf bild.de vorbeischaue, aber dort finde ich fast nur Müll und absolut kaum wichtige Nachrichten.

Quelle: golem.de

  • http://www.naschblog.de nasch

    Also ich mag Bild, früher war sie mal schlecht, aber ich ziehe sie heute jeder anderen Tageszeitung vor… jetzt mach ich mich wohl unbeliebt.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Nö warum denn? Kannst sie doch gerne lesen :P

  • http://www.gutscheinkids.de Pascal

    Lächerlich…

    Was sind schon 75.000 Menschen die sich profilieren wollen? Wäre Bild so scheisse wie man es gerne darstellt würden nicht täglich 2,7 Millionen Zeitungen die Druckhäuser verlassen…

    Darüber hinaus beschäftigt Bild mit die besten Journalisten Deutschlands, das sollte man im Hinterkopf behalten.

    Ich lese zwar auch keine Bild, aber solchen Peinlichkeiten würde ich mich auch nicht anschließen.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Wenn es so lächerlich wenige sind, stellt sich mir die Frage, warum die Bild diese Aktion momentan sogar überdenkt. Zudem brauch ich so ein Blatt nicht in meinem Briefkasten.

  • Pascal

    Wem halt Bild das gesagt das man es überdenkt? Letztlich richtig die Aktion abzubrechen wenn so viele Vollpfosten nichts anderes zu tun haben als nachher den Springer-Verlag mit Abmahnungen vollzupumpen weil eine Zeitung im Briefkasten lag.

    Ich denke Deutschland hat größere Probleme als eine kostenlose Bildzeitung im Briefkasten die man, so wie den ganzen anderen Print-Spam einfach in die Papiertonne werfen kann.

    Wenn sich die Menschen so um ihre Arbeit kümmern würden, wie um solch einen Blödsinn würde es jedem Einzelnen in Deutschland besser gehen.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Wenn du dir die Beispielmail durchliest, wird auch deutlich, dass es sich nicht nur auf die Aktion bezieht. Ich glaube nicht, dass ich ein Vollpfosten bin, weil ich eben keine Bild-Zeitung in meinem Briefkasten auffinden möchte oder ein ähnliches Print-Exemplar. Größere Probleme gibt es genug und die Aktion ist doch kein Problem?

  • Pascal

    Wenn Du eine Zeitung bekommst und daraufhin eine Abmahnung schickst denke ich bist Du auch ein Vollpfosten. ;)

    Hat euch Springer was getan, hab ich was verpasst?

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Getan hat er mir nichts und der Aufwand für eine Abmahnung wäre mir auch zu groß. Ich brauche einfach nichts von dem Verlag und wenn, will ich das selbst bestimmen dürfen.

  • http://www.lucas-scheel.de Friese

    Also ich mach da auch nicht mit. Ganz ehrlich warum auch!? Ich halte nicht viel von der Zeitung aber gebe Pascal durchaus recht. Wenn sie schon schlecht ist, warum lesen so viele Menschen die Zeitung? Und warum regen sich Menschen darüber auf?

    Wenn sie im Kasten landet und ich sie nicht lesen will schmeiße ich sie einfach genauso in den Müll wie die unzähligen Werbezeitungen und andere komische Angebotsblätter. Denen schreibe ich doch auch keine Mail, dass ich die nicht haben will!?

  • Pacal_is_Wongo

    wer Bild verteidigt der liest sie auch,

    behalte das im Hinterkopf Pascal

  • http://www.leben-in-friesland.de Friese

    @Pacal_is_Wongo: Was ist das denn für eine Aussage?

  • Pingback: Eigentlich sind alle die gestern die kostenlose BILD einfach entsorgt haben blöd! > ge-iPad!, gelinkt!, getestet! > www.jens-stratmann.de

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!