Klüge Köpfe suchen ihren Job bei experteer.de

Daniel 11/03/2011

Jobsuche im Internet

Im Januar beendete ich meine Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik und somit musste auch ich letztes Jahr eine Jobsuche starten. Das dabei die lokale Zeitung fast in den Hintergrund gerückt ist und zuerst freie Stellen im Internet gesucht werden, ist heute keine Seltenheit mehr.

Das Netz ist voll mit Jobbörsen und Suchmaschinen für freie Stellen und heutzutage ist dies auch für andere Arbeitslose die erste Anlaufstelle. Vor allem die Agentur für Arbeit schwört auf ihren eigenen Stellenmarkt, auch wenn dort bei der Jobsuche bei mir rund 70% Zeitarbeitsfirmen dabei waren und von vornherein ausgeschlossen wurden.

Auch experteer.de ist so eine Jobsuchmaschine, allerdings beschränkt diese sich auf Führungspositionen und bietet einem Zugang zu über 8000 Headhuntern und Personalberatern. Die Registrierung ist dabei zunächst kostenlos. Dabei handelt es sich um eine Basic-Mitgliedschaft.

Damit kann man von den Headhuntern kontaktiert werden und Stellenangebote anschauen. Wer selbst in die Offensive gehen möchte, der benötigt einen Premium-Account. Dieser ist ab 9,50 € pro Monat erhältlich. Zunächst sieht das für mich nach einem reinen Abo-System aus und die 9,50 € pro Monat gelten nur ab einer Mitgliedschaft von 18 Monaten, wer jedoch nach einem gehobenen Job sucht, muss vielleicht auch mal etwas investieren.

habe einfach einmal selbst ein Stellengesuch vorgenommen, mich dafür aber nicht registriert, um mal zu sehen wie das System aussieht. Ich gab also ein Gehalt von mindestens 60.000 € an und ein maximales von 70.000 €. Land Deutschland und wählte bei der Stadt Kassel aus. Anschließend noch einen Umkreis (hier 50km) und das Stichwort „Elektro“.

Die Auswahl ergab bei mir 5 Stellenangebote. Schon einmal sehr interessant, auch wenn ich hier vielleicht ein wenig mehr Auswahl erwartet hätte, aber wie gesagt, es geht hier schließlich im gehobene Positionen.

Vielleicht ist auch einfach die Gehaltsvorstellung zu niedrig angesetzt?!. Bei näherer Betrachtung des ersten Jobangebots als Projektmanager, erhielt ich jedoch nur Einblick in das Karrierelevel und Details zum Job. Wer jetzt genau suchte und weitere Details, dafür hätte ich mich registrieren müssen. Doch ob dafür dann auch mein Basic-Zugang ausgereicht hätte?

Für mich kommt eine Headhuntersuche nicht in Frage, gerade da ich erst ausgelernt habe und mir sonstige Qualifikationen einfach fehlen würden für so eine Stelle. Welche Erfahrungen habt ihr jedoch damit machen können und wie seht ihr solche Dienste?

Foto: flickr / shoandproud

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!