Spotify mit 70 Millionen Euro Verlust in zwei Jahren

Daniel 22/08/2012


Im März hatte ich euch Spotify vorgestellt, dabei handelt es sich um einen weiteren Streamingdienst neben Simfy. Der On-Demand-Musikdienst konnte alleine im letzten Jahr 188 Millionen Euro Umsatz einfahren. Das Streaming die Zukunft in der Musikbranche ist steht außer Frage. Immer weniger wollen sich Musiktitel einzeln herunterladen und setzen lieber auf die breite verfügbar gemachte Maße. 

Das schwedische Onlinemagazin Computer Sweden hat in einem Artikel die aktuellen Zahlen von Spotify veröffentlicht. Über 32 Millionen Mitglieder hat Spotify von denen 2,6 Millionen Kunden Premiumdienste in Anspruch nehmen. 188 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2011 wovon alleine 157 Millionen Euro von den Premiumdiensten kamen. Die restlichen 31 Millionen stammen aus Werbung und Musikdownloads.

Nicht einmal 10% machen alleine etwa rund 84% des Umsatzes aus. Es ist damit nur wenig verwunderlich, dass 70 Millionen Euro Verlust gegenüber diesen Zahlen stehen. Eine kritische Phase ist also noch nicht erreicht, aber ob das Geschäftsmodell so weiter aufgeht? Die eingeblendete Werbung lässt mich ehrlich gesagt kalt und bisher habe ich bei meinem Verhaltensmuster gegenüber Musikstreaming noch keinen Premiumdienst von Spotify benötigt.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!