Samsung besiegt Apple erneut

Daniel 06/05/2012


Schon im ersten Quartal diesen Jahres führt Samsung den Markt der Smartphones an und verbannt Apple wieder einmal auf den zweiten Platz. Doch nicht nur Apple muss einstecken, auch Nokia verliert einen großen Marktanteil, Samsung befindet sich aktuell auf der Überholspur. Samsung hat den Handymarkt schon immer bestimmt, doch aktuell können auch die Smartphones den ersten Platz einnehmen.

Rund 42,2 Millionen verkaufte Smartphones kann Samsung verbuchen, das ergibt einen Marktanteil von 29,1 Prozent. Nach Angaben der Marktforscher von IDC kann Samsung damit einen absoluten Rekordwert vorweisen. So viele Smartphones wurden bisher noch von keinem Hersteller in nur einem Quartal verkauft. Vor einem Jahr lag der Marktanteil von Samsung noch bei 11,3 Prozent, damals befand sich der Hersteller gerade einmal auf Platz 4 der Rangliste.

Apple hat im ersten Quartal des Jahres rund 35,1 Millionen iPhones verkaufen können, das entspricht einem Marktanteil von 24,2 Prozent. Das zeigt, dass auch Apple die Verkaufszahlen voran treiben konnte. Denn vor einem Jahr lag der Marktanteil des Unternehmens noch bei 18,3 Prozent. Die höheren Verkaufszahlen ordnet IDC vor allem der Erscheinung der Geräte in China zu, denn dort erfreut sich Apple ebenfalls großer Beliebtheit. Bei all den Erfolgsmeldungen bleibt jedoch das früher so beliebte Unternehmen Nokia auf der Strecke. Hier sind erhebliche Einbußen eingetreten.

Samsung Logo

Im zurückliegenden Quartal konnte Nokia noch 11,9 Prozent Smartphones verkaufen und damit einen Marktanteil von 8,2 Prozent erkämpfen. Das reicht jedoch dieses mal nur für den dritten Platz. Im vergangenen Jahr war der Marktanteil noch rund doppelt so hoch und reichte für den ersten Platz. Seither brechen die Verkäufe drastisch ab. Das hat zur Folge, dass Nokia bereits im ersten Geschäftsquartal 2012 rund 929 Millionen Euro Verlust verbuchen musste.

Auch bei Research in Motion (RIM) gibt es rückläufige Zahlen zu vermelden. 9,7 Millionen verkaufte Blackberry Smartphones sind es, die einen Marktanteil von 6,7 Prozent ausmachen. Der Marktanteil des Unternehmens hat sich hier halbiert. Auf dem fünften Platz findet sich wieder einmal HTC ein, auch hier machen sich Einbußen bemerkbar. Mit gerade einmal 6,9 Millionen verkauften Geräten, beträgt der Markteinteil nur noch 4,8 Prozent. Durchschnittlich lässt sich festhalten, dass im ersten Quartal 2012 weltweit 144,9 Millionen Smartphones umgesetzt wurden. Das entspricht einem Zuwachs von 42,5 Prozent.

Quelle: golem.de

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!