Studieren durch das Nachrückverfahren

Daniel 24/11/2011


Pünktlich zum Wintersemester gibt es wieder viele Studenten die keinen Studienplatz bekommen haben und auf das Nachrückverfahren warten und darauf hoffen, noch per Los oder durch einen Absprung anderer Bewerber einen Platz zu bekommen. Bekommt man dann nach aller Wartezeit und Hoffen doch noch einen Platz, so kann es dann auch stressig werden. Plötzlich muss man sich um vieles kümmern. Die Frage nach der Stadt stellt sich nun nicht mehr, aber durchaus noch nach dem: Wo wohne ich?

Neben den Fragen der Wohnungssuche, hier bei gibt es wirklich nützliche Plattformen nur für Studenten und WG-Zimmer, kommen noch die Dinge mit der Frage nach der Finanzierung. Hat man vorher bereits gearbeitet, so konnte man sich vielleicht den einen oder anderen Euro beiseite legen und nun für das Studium ausgeben.

Alle die nicht direkt nach dem Abitur zum Studium wechseln stehen vor der Entscheidung, welche Krankenversicherung wähle ich. Was viele nicht wissen, für einen Stundenten kann es durchaus sinnvoller sein direkt in die private Krankenversicherung zu wechseln, da diese oft für Studenten sehr günstige Tarife haben und die Zahlungen vom Staat unterstützt werden.

Neben der Unterstützung sind Studenten immer gern gesehene Kunden, denn sie werden später einmal zu den Besserverdienern gehören, dass wissen auch die “Entscheider” der PKV und somit machen sie bereits sehr früh gute Angebote. Die private Krankenversicherung für Studenten ist keinesfalls dekadent, sondern ein cleverer Schachzug. Hat man sich um die Fragen der Wohnung und die der Versicherung gekümmert, kann man sich nun auf das kommende Studium freuen. Wer sich dann in der neuen Stadt noch ein wenig dazu verdienen möchte, der sollte sich zeitnah um einen Studentenjob kümmern, denn die Besten werden schnell weg sein.

“Gastbeitrag von dein-pkv-vergleich.de”

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!