c:geo läuft als Open Source weiter

Daniel 16/07/2011


Auch ich habe das Geocaching für mich nun entdecken können. So für nebenbei ein wirklich netter Zeitvertreib und gerade wenn man mit den Hunden spazieren gehen möchte, kann man sie als optimale Tarnung mitnehmen und sie haben auch noch etwas davon.

Jedenfalls nutze ich für diese Zwecke die kostenlose App c:geo aus dem Market. Diese möchte ich euch allerdings noch zu einem späteren Zeitpunkt genauer vorstellen. Aktuell wird es diese weiterhin als Open Source geben. Nach Angaben von heise.de wollte der Entwickler nicht mehr weiter an der Software programmieren und die App auf Eis legen.

Schon länger gibt es Probleme zwischen der offiziellen App Groundspeak und c:geo und in einem Vergleichstest  konnte c:geo noch vor Groundspeak abschneiden. Aktuell zählt sie zu den besten Apps im Geocaching-Bereich.

Ich suche und suche...

Ich bin selbst noch neu dabei und muss noch vieles lernen. Innerhalb von zwei Tagen haben wir jedoch 2 Caches (falls man es so schreibt) finden können. Eine moderne Schnitzeljagd mit GPS und teilweise wirklich nicht einfach.

Es ist wirklich nicht immer sehr leicht. Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass ich nur dieses große gelbe Gerät hätte finden müssen, dass ich aber noch weiter suchen muss und ein Log-Buch finden sollte, das wusste ich nicht. Fand ich auch nur zufällig heraus als ich informiert wurde.

Also brav weiter gesucht und nach einiger Zeit fündig geworden, eingetragen, etwas heraus genommen und wieder hinein getan und dann weiter zum nächsten Cache gegangen. Da wir jedoch nicht passend angezogen waren, haben wir die Suche auf einen anderen Tag verschoben.

Am nächsten Tag waren wir zufällig um die Ecke unterwegs und haben auf die Schnelle den nächsten Cache gesucht, gefunden und den Stift vergessen. Dafür aber im Internet eingetragen und holen es sicherlich noch nach.

So kann es weiter gehen und auch auf der Jugenfreizeit in Dahme werden wir suchen und Geocaching als Neigungsgruppe für die Kids anbieten und dabei mit Karte, Kompass und Co. arbeiten.

  • http://www.enterit.eu Tobi

    GeoCaching geht auf jeden fall immer mehr in die Trends ein, ich selbst bin noch nicht dabei da es einfach wenig gute für das iPhone gibt und wenn eindeutig überteuert.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!