Sind Blogger eine Bereicherung für das Marketing von Firmen?

Daniel 07/03/2011

Blogs und die Firmen

Die Zeiten, in denen Konsumenten noch blind den Versprechen von Firmen und Herstellern geglaubt haben, sind längst vorbei. Im 21. Jahrhundert kommt der individuellen Kunden-Meinung eine immer größere Bedeutung zu, nicht nur im Online-Handel und Verbraucher kaufen lieber das, was ihnen ihr Nachbar mit gutem Gewissen empfiehlt, als das, was die Werbung anpreist.

Dies hat auch Einfluss auf das Marketing von Firmen, denn statt opulenter Kampagnen setzen immer mehr Unternehmen auf Social Media Marketing, nutzen Netzwerke wie Twitter, Facebook und Co., um ihre Zielgruppe zu erreichen, und erkennen, welchen Einfluss Blogs und Bewertungsportale haben.

Überhaupt hat das Internet Medien wie TV und Radio verdrängt, denn wer heute seine Zielgruppe erreichen will, postet mal eben einen kurzen Tweet oder klickt den “Gefällt mir”-Button, um seine Meinung kundzutun. Du schaust dir ein Produkt doch sicher auch lieber genauer an, bevor Du Geld dafür ausgibst bzw. es weiterempfiehlst, oder?

Genau aus diesem Grund kommt Bloggern wie Dir im Marketing 2.0 eine ganz besondere Bedeutung zu. Besonders wenn Du bereits einen angesehenen Blog betreibst und etliche Hundert oder Tausend Verfolger bzw. Fans hast. Warum? Weil diese Wert auf Deine Meinung legen und wissen, dass Du ehrlich, aber auch kritisch bist! Sie glauben Dir als Privatperson eher, als unerreichbar scheinenden Firmen, die Bilder retuschieren oder offensichtlich schwache Produkte gewinnbringend verkaufen wollen. Und genau deshalb bist Du eine interessante Bereicherung für das Marketing von Firmen!

Immer mehr Blogger werden von Unternehmen eingeladen oder erhalten kostenlose Produkte, um sie auf ihrem Blog zu publizieren und vorzustellen. Innovative Haarpflegeprodukte bis hin zur neuen Bodenfarbe, Blogger testen und verbreiten ihre Einschätzungen. Und der Plan geht auf! Wie aktuelle Studien zeigen, nutzen bereits knapp zehn Prozent der Deutschen regelmäßig Blogs und belesen sich vor Anschaffungen; ein Großteil betreibt eigene Blogs zu verschiedenen Themengebieten. Überhaupt verfügen knapp 70 Prozent aller Menschen ab 14 Jahren über einen Internetanschluss und sind täglich oder mehrfach in der Woche online. Fast 50 Millionen Personen, gleichzeitig auch potenzielle Verbraucher, werden so in Deutschland über das Internet erreicht.

Denn ob Technik, Gesundheit, Kosmetik oder Ernährung – die Themenvielfalt von Blogs ist ebenso breit gefächert wie ihre Zielgruppen und bietet so eine immense Bandbreite. Dabei wird längst nicht mehr nur über den eigenen Tagesablauf berichtet. Blogs wachsen, machen Meinung und beeinflussen somit das Kaufverhalten der Nutzer. Dass man da die Netiquette wahren sollte, dürfte Bloggern wie Dir bekannt sein. Besonders wenn Firmen kostenlose Produkte verschicken, wollen sie natürlich keine negativen Erfahrungsberichte lesen.

Eine nahezu neutrale Bewertung ist hier immer noch der beste Weg. So kann sich jeder Leser ein eigenes Urteil bilden. Was das Marketing von Firmen bereichern könnte, sind aber nicht nur die neuen Möglichkeiten und die individuellen Meinungen der Verbraucher, sondern auch Trends, die sich erkennen lassen. Werden diese geschickt in die Kommunikationsarbeit einbezogen, können sie sogar beeinflusst werden. Häufig bietet sich auch ein eigener Unternehmens-Weblog an, mit dem Marken- und Imagebildung vorangetrieben wird. Um Ideen geschickt zu platzieren, ist es allerdings wichtig, dass auf gut geschulte und erfahrene Blogger zurückgegriffen wird.

Mag sein, dass viele Unternehmen das Thema Blogging derzeit noch als Nische ansehen. Fakt ist jedoch, dass diesem Phänomen eine immer größere Bedeutung zukommt. Die Zahl der aktiven Blogs nimmt zurzeit um knapp 15 Prozent zu. Blogger wie Du werden damit in naher Zukunft ein wichtiges Instrument für Marketing und PR-Abteilungen sein und innerhalb der Zielgruppe zur Meinungsbildung beitragen.

Du bist nicht nur selbst ein relevanter Multiplikator, sondern erreichst in Deiner Funktion eben auch andere Blogger, die wiederum ihre eigenen Leser haben. Neue Produkte, Trends und Kampagnen lassen sich so deutlich schneller, reichweitenstärker und vor allem kostengünstiger verbreiten. Dabei fungieren Blogs als Meinungsmacher als auch als Seismografen für individuelle Ansichten und erlauben eine schnelle Reaktion. Blogs werden sie in den kommenden Jahren mit zu den wichtigsten Kommunikationskanälen des Marketings zählen und du bist das Medium!

  • http://www.blogverdiener.de Sascha

    Immer wieder stößt man heutztage auf Beiträge diverser Blogger die ein Produkt !EHRLICH! bewerten. So kommen im Gegenzug zur Werbung auch einmal negative Punkte zur Ansprache. Und das finde ich persönlich richtig gut, denn ich kaufe lieber etwas, dass mir zwei Blogger empfehlen als etwas, dass tausende Male durch Werbung platt geredet wird.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!