Ramnit-Wurm erbeutet über 45.000 Facebook-Konten

Daniel 06/01/2012


Der Facebook und der Datenschutz ist ein sehr leidiges Thema. Wie fahrlässig einige mit ihren Daten dort umgehen ist sehr amüsant. Ich frage mich ernsthaft, warum sich darüber so wenige Gedanken machen, Im Gegenzug versuche ich schon einige Daten sicher zu machen und passe die eigenen Einstellungen regelmäßig an. Alles natürlich auch wieder nicht und nicht immer muss ich alles schützen.

Wenn es allerdings um private Bilder, Timeline, Telefonnummern und Co. geht, sollte jede Einzelne seine Privatsphäre zumindest ein wenig schützen. Aber solange es nur die eigenen „Freunde“ sehen, geht es vielleicht noch. Jetzt geht der Spaß aber erst richtig los, wenn einfach jede App bestätigt wird. Egal welches Spiel (es macht ja schließlich Spaß) und egal welche Funktion sie hat.

Ihr gebt eure Daten irgendeiner dritten Person weiter. Nicht nur Facebook, die haben eh schon alles was ihr dort eingebt. Vor allem Firmen die euch ausspionieren wollen und eure Daten regelrecht missbrauchen. Viren gehören da ebenso dazu. So auch der Ramnit-Wurm, der bereits von über 45.000 Facebook-Konten die Zugangsdaten stehlen konnte.

Facebook

Der Wurm greift vor allem Daten zum Onlinebanking ab und verschafft sich Zugang zu Banksystemen und Firmennetzwerken. Die Zugangsdaten werden dazu verwendet, den Virus weiter zu verbreiten und dies vor allem durch  Versenden von Links an die eigenen Freunde, so Seculert.

Aktuell seien davon aber hauptsächlich Facebook-Konten aus Grußbritannien und Frankreich betroffen. Empfehlenswert ist es, das eigene Kennwort zu ändern und unseriösen Links nicht zu vertrauen. Bei Unsicherheit vielleicht den eigenen Freund mal anrufen ;).

Quelle: golem.de

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!