Shisha rauchen in Deutschland – viel mehr als ein schnell vorbeiziehender Trend

Thomas Jacob 14/08/2019


Schätzungsweise gibt es mittlerweile 6000 Shishabars allein in Deutschland. Vor allem junge Menschen versammeln sich am späten Nachmittag in solchen Bars und lassen gemeinsam den Abend ausklingen, immer in ihrer Mitte eine Shisha.

Bereits in vielen Ländern ist die Shisha oder auch Wasserpfeife genannt schon ein fester Bestandteil der Kultur. Ursprünglich kommt das Ritual aus Persien und war Jahrhunderte lang besonders in arabischen Ländern sehr beliebt und weit verbreitet.

Aber warum ist die Shisha überhaupt so beliebt und wie hat sie ihren Weg nach Deutschland gefunden?

Shisha rauchenShisha rauchen verbindet: Zum einen bietet die Pfeife die Möglichkeit mehrere Schläuche anzuschließen wodurch auch mehrere Personen gleichzeitig an der Shisha ziehen können. Dies verbindet die Leute, versammelt sie gleichzeitig um einen Tisch oder auf den Boden und sorgt so für einen gemeinsamen Genuss.

Tabak: Zum anderen unterscheidet sich die Shisha auch hinsichtlich des Geschmacks sehr von dem der Zigarette. Den Tabak gibt es in vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen zu kaufen. Während in arabischen Ländern meist reiner und nicht aromatisierter Tabak geraucht wird, wird in Europa vorzugsweise aromatisierter Tabak konsumiert. Die Geschmacksrichtungen variieren und sind sehr vielfältig zu erhalten. So sind beliebte Sorten beispielsweise Wassermelone, Apfel und Minze.

Zusätzlich ist der Tabak anders als bei einer Zigarette feucht und besteht aus einem Rohtabak, Glyercin und Melasse. Wobei das Glycerin hauptsächlich für eine gute Rauchentwicklung eingesetzt wird.

Die Verkaufszahlen des Shishatabaks bestätigen ebenfalls den Trend. Die Zahl der verkauften Zigaretten im Jahr sinkt, wohin gegen die des Shishatabaks immer mehr steigt und sich von 2014 bis 2018 mehr als verdoppelt hat.

Shisha Tabak kaufen

Es gibt viele Möglichkeiten den Tabak zu erwerben. Den Shisha Tabak Online kaufen ist eine davon. Online gibt es sehr viele Anbieter, welche meist ein großes Sortiment mit vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen anbieten.

Aufbau der Shisha

Der Aufbau der Shisha ist mit etwas Übung auch ganz leicht. Die Wasserpfeife besteht aus 4 Teilen; dem Gefäß, welches mit Wasser gefüllt wird, einer Rauchsäule die in das Gefäß gesteckt wird, einem Kopf, der auf der Rauchsäule platziert wird und in den der Tabak gefüllt wird sowie den Schläuchen, welche an die Rauchsäule angeschlossen werden.

Ist das Shisha Rauchen gesünder als Zigaretten zu rauchen?

Viele Leute denken das Rauchen der Shisha sei gesünder, denn der Rauch den man durch den Schlauch inhaliert zieht nicht direkt in den Mund ein, sondern wird vorher durch das Wasser in der Vase verdünnt und dadurch gereinigt. Dies stimmt so aber nicht. Prof. Dr. med. Thomas Eissenberg erklärt: “Der Rauch durchquert das Wasser innerhalb von kleinen Bläschen, was das charakteristische Blubbern erzeugt. Die Oberflächenspannung der Bläschen verhindert, dass der Rauch mit dem Wasser in Kontakt kommt. Also findet auch keine sogenannte Reinigung statt.“

Wissenschaftler fanden heraus, dass das Rauchen einer Shisha gemessen am Nikotinerhalt vergleichbar mit dem Rauchen von 10 Zigaretten ist. Von daher alles andere als gesund!

E-Shisha

Seit dem Jahr 2013 gibt es in Deutschland auch sogenannte “E-Shishas” (Elektrische Shishas). Im Gegensatz zur normalen Shisha ist die E-Shisha wesentlich kompakter und passt einfach in die Hosentasche. Es bedarf keiner großen Vorbereitung, da weder Tabak vorbereitet werden muss noch muss Kohle angezündet werden. Die E-Shisha ähnelt einer E-Zigarette und überzeugt oft durch einen starken und intensiven Geschmack.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!