Drei Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen

Thomas Jacob 10/05/2019


Geld verdienen im Internet – sicherlich der Traum vieler Menschen. Doch welche Möglichkeiten Geld im Internet zu verdienen gibt es überhaupt und was sind deren Vor- und Nachteile? Wir zeigen drei der vielen verschiedenen Optionen.

Möglichkeit 1: Teilnahme an Umfragen

Für Unternehmen kostenintensive und aufwändige Meinungsumfragen, die früher auf der Straße mit zufälligen Personen durchgeführt wurden, werden heutzutage über Umfrageinstitute online an die passenden Zielgruppen verteilt. Die erfolgreiche Beantwortung der Fragen durch ausgewählte Teilnehmer schlussfolgert oft ein anhand der Umfrage-Dauer berechnetes Entgelt oder Gutscheine für den Teilnehmer. Meist handelt es sich bei dem Entgelt, je nach Institut, um etwa einen Euro pro Umfrage.

Mit Umfragen Geld im Internet verdienenDie Anmeldung bei vertrauenswürdigen Umfrageinstituten (z.B. “Meinungsort” oder “Meinungsstudie”) ist kostenlos, es müssen aber mehrere, oft umfangreiche Fragebögen zu der eigenen Person ausgefüllt werden. Anhand dieser ausgefüllten Fragebögen werden dem Teilnehmer automatisch passende Umfragen vorgeschlagen. Nachteile ergeben sich vor allem in Bezug auf die Angabe der eigenen Daten. Um überhaupt Umfragen vorgeschlagen zu bekommen, müssen viele Angaben zu den eigenen Lebensumständen gemacht werden. Dies ist (neben den eigentlichen Umfragen) zeitaufwändig und müsste für Erfolg bei möglichst vielen weiteren Anbietern wiederholt werden.

Für die Auszahlung des verdienten Entgelts muss oft ein Mindestguthaben vorhanden sein. Abgesehen davon ist es dennoch möglich gemütlich und unabhängig von Zuhause aus oder von unterwegs, ohne weitere Vorkenntnisse (außer der eigenen Meinung), bis zu 300 Euro monatlich zu verdienen.

Möglichkeit 2: Online-Casino

Wer seine Freizeit mit online Automaten-, Casino- und Geschicklichkeitsspielen verbringen möchte, kann sich an Online-Casinos versuchen. Spielgeld-Casinos wie GameTwist bieten jede Menge Geschicklichkeits- und Gesellschaftsspiele an, wobei die Nutzung nur indirekt, durch sogenannte „Twists“ (auch Credits), kostenlos angeboten wird. Diese „Twists“, von denen schon bei der Anmeldung beim Twist Casino 1000 gutgeschrieben werden, können für das Testen aller angebotenen Spiele genutzt werden. Zusätzlich wird dem Teilnehmer ein Bestätigungslink mit einem GameTwist Gutschein zugesandt. Dieser erhält dann weitere 3000 Twists. Sind die kostenlosen „Twists“ verspielt, können ab fünf Euro neue „Twist-Pakete“ nachgekauft werden, wobei Anfänger risikoärmer spielen sollten, wenn sie ihre Gewinnchancen noch nicht kennen.

Der große Vorteil an dieser Möglichkeit im Internet Geld zu verdienen ist vor allem, dass der Spieler mithilfe der GameTwist Gutscheine die Spiele testen kann. Dem Spieler ist es nach einiger Zeit möglich seine Gewinnchancen realistisch einzuschätzen, um so auch mit dem eingebrachten Geld Gewinne zu erzielen. Nachteilig ist auf jeden Fall, dass der Spieler eigenes Geld einbringen muss und natürlich nicht alle Spieler Gewinne erzielen.

Möglichkeit 3: Erstellen von Texten

Auch schreibbegabte Personen, unerheblich ob Profi oder Hobbytexter, können mit der Erstellung von Texten im Internet Geld verdienen. Auf Webseiten wie „textbroker.de“ oder „content.de“ gibt es die Möglichkeit als Autor anhand der Aufträge von Webseiten-Betreibern oder Unternehmern Texte zu formulieren. Bei der Registrierung wird durch eine Art „Schreib-Probe“ zunächst die jeweilige „Schreib-Qualität“ (ein bis fünf Sterne) ermittelt, anhand der sich später die Preise pro Wort orientieren.

Einzigartigkeit, eine hervorragende Grammatik- und Rechtschreibung, sowie Kreativität spielen für den Erfolg eine große Rolle und sind neben Wortgewandtheit unabdinglich für den optimalen Text. Neben der Flexibilität und Unabhängigkeit hat diese Art der Heimarbeit den großen Vorteil, dass eine genaue Anweisung des Kunden für den gewünschten Text zur Verfügung steht. Des Weiteren ist das Entgelt im Voraus festgelegt. Der Texter muss sich bei der Erstellung seines Textes also lediglich an die vorgegebene Wortanzahl und andere Angaben halten, um das entsprechende Entgelt zu erhalten. Nachteilig bei Unerfahrenheit ist vor allem ein hoher Zeitaufwand und bei einem sehr speziellen Thema der hohe Rechercheaufwand. Dem entgegen steht jedoch die Aussicht auf einen Verdienst (abhängig von der Textqualität) bis zu 4 Cent pro Wort.

Zu beachten ist jedoch, dass die Einnahmen grundsätzlich einkommensteuerpflichtig sind und beim Finanzamt angegeben werden müssen. Mehr Informationen sind meist in den FAQ des jeweiligen Portals zu finden und sollten nicht ignoriert werden.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!