Geld verdienen mit Casino Apps – was steckt dahinter?

Thomas Jacob 13/03/2018


Schon seit einigen Jahren wissen viele Anleger bei dem historisch niedrigen Zinsniveau nicht, wo sie ihr Geld renditeträchtig anlegen können. Vermeintlich sichere Anlagen wie das Tages- oder Festgeld bringen nicht genug für einen langfristigen Vermögensaufbau ein. Immobilien werden meist viel zu teuer gehandelt und die Aktienkurse sehen viele derzeit als zu aufgebläht an. Nicht wenige sind daher auf der Suche nach neuen Anlageformen, die eine wenig mehr bieten. Sie investieren in Finanzprodukte wie binäre Optionen, ETFs oder am Devisenmarkt. In der Regel sind sich die Anleger auch bewusst, dass solche derivativen Anlageprodukte ein hohes Verlustrisiko aufweisen. Umgekehrt gibt es aber auch gute Gewinnchancen.

Eine immer größer werdende Gruppe von Investoren hat noch eine ganz andere Anlageklasse für sich entdeckt: Glücksspiele. Einige werden jetzt sagen, Glücksspiele als Geldanlage zu empfehlen, ist völlig unseriös. Das stimmt jedoch nicht. Natürlich hängen die Spielergebnisse, mithin Gewinn oder Verlust bei einem fairen Spiel vom Zufall ab. Aber das ist zum Beispiel beim Forex-Devisenhandel oder bei binären Optionen, bei denen auf kurzfristige kleinste Kursbewegungen gewettet wird, ganz genauso. Hinzu kommt die Statistik, mit der Verluste beim Glücksspiel Spielweise überschaubar gehalten werden können.

Mit Strategie und Disziplin das Risiko beherrschen

Casino AppsKein Mensch, auch kein gestandener Börsenexperte, kann voraussagen, wie sich der Umtauschkurs Euro-US-Dollar in der nächsten halben Stunde oder in zwei Wochen entwickeln wird. Es gibt einfach zu viele Einflussfaktoren, die sich in den Kursen niederschlagen. So manch einer hat sich daher schon kräftig verspekuliert. Hinzu kommt, dass Finanzprodukte oft kaum noch zu verstehen sind und der Blick auf die Chart-Balken eigentlich nur sexy ist, wenn es steil nach oben geht. Bei Glücksspielen ist das ein wenig anders. Die Statistik hilft, wenn es darum geht, Verlustrisiken zu begrenzen. Online-Spielautomaten bieten zum Beispiel durchschnittliche Auszahlungsraten (Return to Player) an die Spieler von 95 bis 96 % der Einsätze. Bei Roulette, Black Jack oder Video Poker kommen durchschnittlich sogar 97 % und teilweise noch mehr zu den Spielern zurück. Auf der anderen Seite können mit relativ kleinen Einsätzen hohe Gewinne erzielt werden, ganz ähnlich wie an der Börse mit Hebelprodukten. Informationen zu binären Optionen und Forex gibt es bei Brokervergleich.com.

Profispieler wie Sebastian Langrock, der in seiner Karriere schon einige Millionen mit seinem Pokerspiel verdient hat, setzen jedoch nicht alles auf eine Karte. Ganz im Gegenteil: Das Geheimnis seines Erfolgs liegt zu einem Großteil daran, dass er sich Limits und Ziele setzt und diese mit viel Disziplin einhält. Das bedeutet in erster Linie, dass er nicht versucht, irgendwelchen Verlusten hinterherzurennen. Profis akzeptieren Niederlagen und versuchen daraus zu lernen. Hierzu setzten sie sich beispielsweise eine tägliche Verlustgrenze. Sollte diese erreicht sein, sollte aufgehört werden zu spielen und an einem anderen Tag weiter gemacht werden. Auch bei den Gewinnen setzen sich erfolgreiche Player Ziele. Sobald diese erreicht sind, kann eine Pause eingelegt werden. Die Gier nach mehr führt meistens nicht zum Erfolg. Es geht darum das Spiel und die eigene Payroll langfristig im Blick zu behalten. Das bedeutet auch, dass sich Spieler zwischendurch mit einem kleinen Gewinn zufrieden geben können.

Diese Strategie kann auch auf Spielautomaten und das Roulettespiel übertragen werden. Eine weitere Empfehlung lautet: Es sollte möglichst nicht auf einfache Chancen, also auf Schwarz oder Rot beim Roulette gesetzt werden. Bei den Spielautomaten sollten die Gamble-Features zur Gewinnvermehrung vermieden werden. Die Gewinnchance liegt nur bei etwa 50:50. Das ist ein Wert, den kein Profispieler jemals akzeptieren würde. Besser ist es, beim Roulette höhere Tischabdeckungen zu wählen und dafür kleinere, aber kontinuierlichere Gewinne zu akzeptieren. An den Slots sollte mit möglichst vielen Gewinnlinien und je nach Budget mit eher kleineren Einsätzen gespielt werden. Ziel muss es sein, in die meist sehr viel gewinnträchtigeren Freispiel- und Bonusrunden zu gelangen. Auch der Casinobonus und Freispiele, die App-Anbieter im Rahmen von Promotionen offerieren, können dafür genutzt werden.

Was viele nicht wissen: Casino Apps bieten bestes Entertainment.

Die Glücksspiel-Apps beinhalten unterhaltsame Videos und lukrative Bonus-Features und oft genug auch Freispiele. Das Gambling bietet also ganz im Gegensatz zu Finanzderivaten noch ein ganz gehöriges Plus an Unterhaltung. Mit Live-Dealer-Spielen, bei denen sich Spieler per Stream direkt zu den Spieltischen in echte Spielbanken schalten lassen können, kommt sogar ein richtiges Casinofeeling auf. Viele treffen sich auch mit Kollegen und Freunden, um gemeinsam zu spielen oder an den aktuellen Gewinnspielen der Anbieter teilzunehmen. Oftmals können die Spielautomaten auch ohne Download einer App als Browser-Spiel über die mobile Webseite aufgerufen werden.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!