Was man über Arma 3 Altis Life wissen muss?

Thomas Jacob 07/02/2017


Manche Spiele scheinen sich stets neu erfinden zu können. Zu diesen unverwüstlichen Games zählt zweifelsohne auch Arma 3. Eine aktive Community und nimmermüde Modder hauchen diesem Spiel schon seit Jahren immer wieder frisches Leben ein. Wer jedoch des klassischen Soldatenlebens müde ist, findet unter Altis Life einen Mod ganz anderer Machart, der sich trotzdem ohne Probleme in die lange Liste erfolgreicher Mods einreihen kann.

Das Spiel Altis Life

Bei Altis-Life handelt es sich um einen sogenannten “Reallife-Mod”. Obwohl er auf der Shooter Engine von Arma 3 beruht, spielt man hier keinen Soldaten, sondern wählt zwischen Polizisten und Zivilisten. Dabei versuchen die Polizisten, ganz wie im echten Leben, den reibungsfreien Tagesablauf der Zivilisten sicherzustellen, während die Zivilisten versuchen, sich durch das Absolvieren von Aufträgen langsam eine Existenz aufzubauen. Dass das nicht ganz ohne Schwierigkeiten vonstattengehen kann, ist klar. Denn neben zahlreichen legalen Aufträgen, kann man sich als Bewohner der Altis-Insel auch illegalen Aktivitäten widmen. Wer mutig ist, kann die Apfelernte also links liegen lassen und sich stattdessen dem weitaus lukrativeren Anbau von Cannabis widmen. Diese Drogen wollen dann auch geschmuggelt werden – natürlich alles, ohne von der Polizei aufgegriffen zu werden.

Altis Life Screenshot

Die Grafik von Altis Life ist durchaus ok

Wer solch ein Treiben moralisch nicht mit sich vereinbaren kann, hat zahlreiche Möglichkeiten auch legal an Geld zu kommen. Neben der bereits erwähnten Obsternte steht dem Spieler eine Reihe von Aktivitäten zur Verfügung, mit denen er seinen Unterhalt verdienen kann. Warentransport, Erzabbau in der Mine oder das Betreiben von Geschäften in der Stadt – das Berufssystem bei Altis Life ist überraschend gut konzipiert und ausgefleischt. Der einzige Nachteil: Für viele fortgeschrittenere Aufträge müssen zunächst Lizenzen erworben werden. Sogar der Führerschein, welcher nötig ist um ein Fahrzeug legal durch die Straßen der Insel zu manövrieren, kostet satte 500 Dollar. Natürlich kann man riskieren auch ohne einen Führerschein nach Aufträgen zu suchen, die weiter von der Stadt entfernt sind – im Fall einer Polizeikontrolle sieht man dann aber schnell alt aus.

So bleibt es letztlich in der Hand des Spielers, welchen Weg er einschlagen möchte. Dabei ist zwar die große Anzahl von Möglichkeiten sehr bereichernd für das Spiel, jedoch finden sich neue Spieler oftmals nicht gleich zurecht und fühlen sich verloren. Das Befolgen einiger Ratschläge kann der ersten Verwirrung allerdings entgegenwirken.

Altis Life Server

Der kriminelle Weg reizt schon sehr ;)

Ablauf des Spiels Altis Life

  • Auf den meisten Servern startet man als Zivilist. Den Status des Polizisten muss man sich zunächst erarbeiten oder anderweitig erhalten. Als Zivilist beginnt man meist mit nur wenig Geld und einer sehr gering ausfallenden Grundausstattung. Größere Rucksäcke, bessere Nahrung und andere Kleidung wollen zunächst erworben werden. Außerdem ist es ratsam, sich die Regeln des Servers genau durchzulesen – nicht selten ahnden die Polizisten des einen Servers, was die Polizisten des anderen Servers nicht stört.
  • Geld ist das zentrale Gut, um das sich das Leben auf der Altis-Insel dreht. Dieses kann entweder in der Hosentasche oder aber auf dem Bankkonto gelagert werden. Letzteres eignet sich vor allem, da es von dort nicht gestohlen werden kann. Der Nachteil ist, dass beinahe alle Waren in Altis Life lediglich bar bezahlt werden können. Der Gang zum Geldautomaten liegt also an der Tagesordnung.
  • Die Arbeit auf der Plantage und das Transportieren von Waren sind der erste Einstieg in die Arbeitswelt von Altis Life. Erstes Geld sollte auf jedenfalls zunächst in einen Führerschein und einen größeren Rucksack investiert werden. Danach gilt es, diverse Lizenzen zu erwerben, die es einem erlauben, in einem Metier seiner Wahl Karriere zu machen.

Eigener Altis Life Gameserver oder auf einem öffentlichen Server spielen?

Einen eigenen Altis Life Server mieten ist für viele sehr schmackhaft und kann sehr viel Spaß machen.

Wer nun Lust auf ein “Zweites Leben” bekommt, kann sich auf die Suche nach einem geeigneten Server machen. Wichtig ist hier, dass der Fortschritt des Charakters nur auf diesem Server gespeichert wird. Eine gute Anlaufstelle für die Suche nach einem öffentlichen Server ist hierbei: Gametracker.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!