Blutdruckmessgeräte – für den einfachen und regelmäßigen Gesundheitscheck zu Hause

Thomas Jacob 02/12/2016

Blutdruckerkrankungen stellen ein Gesundheitsrisiko dar, werden aber nach wie vor zu wenig ernst genommen. Ein großer Teil der Bevölkerung leidet unter zu hohem Blutdruck, viele Betroffene ahnen jedoch nichts von ihrem Problem. Ein Blutdruckmessgerät für den Hausgebrauch kann nicht nur zur Vorsicht und zur Vorbeugung, sondern auch als Hilfsmittel bei einer bereits bestehenden Erkrankung wertvolle Dienste leisten. Mittlerweile werden zahlreiche Modelle angeboten. Dabei wird grundsätzlich zwischen Handgelenkblutdruckmessgeräten und Oberarmblutdruckmessgeräten unterschieden.

Bluthochdruck

Bluthochdruck kann eine Begleiterscheinung von anderen Krankheiten sein, wird aber hauptsächlich durch ungesunde Lebensweise und ungenügende Ernährung verursacht. Zur Risikogruppe zählen Menschen, die sich zu wenig bewegen und erhöhte Mengen an Genussmitteln – Koffein, Nikotin, Alkohol – zu sich nehmen. Das Bedrohliche an dieser Erkrankung besteht darin, dass sie unauffällig beginnt und dass ihre Symptome erst allmählich deutlicher hervortreten. Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Abgeschlagenheit sollten als erste Hinweise ernst genommen werden. In einem fortgeschrittenen Stadium können übermäßige Transpiration und starker Durst deutliche Anzeichen darstellen. Atemschwierigkeiten (Atemnot, Kurzatmigkeit) und Schmerzen in der Brust sind ebenfalls Alarmzeichen.

Zu hoher Blutdruck bewirkt Gefäßschädigungen und Herzkreislauferkrankungen. Er kann im schlimmsten Fall zu einem Schlaganfall oder Herzinfarkt führen. Wenn der Bluthochdruck lange unbemerkt und unbehandelt bleibt, dann steigt die Gefahr.

Damit es nicht so weit kommt, empfiehlt sich die kontinuierliche Überprüfung der Werte mittels eines Blutdruckmessgeräts. Da der Blutdruck je nach Belastung täglich schwankt, sollte die Messung in der Zeit vor dem Aufstehen und vor dem Zubettgehen erfolgen. Gönnen Sie dem Körper vor jedem Messvorgang mindestens zehn Minuten Erholung.

Vorteile Handgelenkblutdruckmessgerät

Handgelenk Blutdruckmessgeraet

Eines der beliebtesten Handgelenk Blutdruckmessgeräte. Hier bei Amazon*

Geräte für das Handgelenk sind klein, leicht und einfach zu bedienen. Die Messung ist angenehm und das Gerät lässt sich ohne fremde Hilfe anbringen. Die Manschette wird an das linke Handgelenk angelegt und ein bis zwei Knöpfe werden gedrückt. Dann wird die Manschette automatisch aufgepumpt, Blutdruck (systolischer und diastolischer Wert)und Puls werden ermittelt. Mit den meisten Modellen lassen sich die Ergebnisse speichern und es kann ein Durchschnittswert errechnet werden. Um zuverlässige Werte zu liefern, ist vor allem bei diesem Blutdruckmessgerät-Typ darauf zu achten, dass es sich während des Messens auf Höhe des Herzens befindet.

Einige Gerätetypen sind mittlerweile so ausgereift, dass sie auch Unregelmäßigkeiten bei der Herzschlagtätigkeit anzeigen. Andere wiederum bieten zusätzlich eine Manschettensitzkontrolle. Manche Apparate registrieren sogar Fehlbewegungen. So werden Anwendungsfehler verhindert. Für die Messgenauigkeit ist auch die Position der Manschette maßgeblich.

Vorteile Oberarmblutdruckmessgerät

Oberarm Blutdruckmessgerät

Bestseller im Bereich Oberarm Blutdruckmessgerät. Amazon-Link*

Blutdruckmessgeräte für den Oberarm kommen vor allem in Krankenhäusern und Arztpraxen zum Einsatz. Ihr Vorteil besteht darin, dass die Messung exakt auf Herzhöhe erfolgt. Um eine korrekte Messung zu gewährleisten, muss die Manschette genau an der richtigen Stelle angebracht werden. Ohne eine helfende Hand gelingt das nur wenigen Menschen. Inzwischen werden Modelle angeboten, die nicht nur falschen Sitz, sondern auch zu hohen Druck signalisieren. Selbst Körperbewegungen während des Messens werden von einigen Geräten wahrgenommen. Arrhythmie-Erkennung gehört bei Geräten in mittlerer Preislage zur Standardausführung. Andere wiederum weisen ein extra großes und leicht lesbares Display oder einen Touchscreen auf.

Den neuesten Trend stellen Geräte dar, mit denen die Werte über Bluetooth an das Smartphone übermittelt, dort abgespeichert und graphisch dargestellt werden können. So können die Werte historisch geordnet betrachtet werden.

Fazit zum Thema Blutdruckmessgeräte

Alle Blutdruckmessgeräte funktionieren nach wie vor mit demselben Prinzip. Beim Design, bei den Zusatzfunktionen, bei der Benutzerfreundlichkeit und beim Preis sind erhebliche Unterschiede feststellbar. Geräte für das Handgelenk sind in der Regel günstiger. Ehe es in den Handel gelangt, wird jedes Gerät geeicht und erhält das CE-Kennzeichen als Garantie für technisch exakte Messung. Was die Genauigkeit und die Aussagekraft der Werte anbelangt, so ist es nicht entscheidend, ob am Handgelenk oder am Oberarm gemessen wird. Den Ausschlag geben in beiden Fällen vielmehr die Umstände und der Zeitpunkt der Messung sowie die korrekte Anbringung der Manschette.

Auf Seiten, wie http://blutdruckmessgeraet-vergleich-test.de/ kann man die derzeit besten Blutdruckmessgeräte auf dem Markt übersichtlich und zuverlässig vergleichen.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!