Warum im Ausland ein Führungszeugnis wichtig ist?

Thomas Jacob 22/06/2016

Es kommt in den unterschiedlichsten Situationen vor, dass ein Führungszeugnis im Ausland benötigt wird. Personen, die längere Zeit, zum Beispiel mehr als 90 Tage, in das Ausland außerhalb der Europäischen Union reisen oder im Ausland arbeiten bzw. studieren wollen, brauchen in vielen Fällen ein entsprechendes Visum. Eine Voraussetzung zur Erteilung der verschiedensten Visa ist in der Regel die Vorlage eines Führungs-zeugnisses.

Aber auch wer sich bereits im Ausland befindet und den Zweck seines Aufenthaltes ändern möchte, beispielsweise von einem kurzfristigen touristischen Aufenthalt zu einem längeren Aufenthalt oder sich entscheidet nunmehr im Ausland arbeiten zu wollen, kann plötzlich von einer Visapflicht betroffen sein, zu deren Beantragung ein polizeiliches Führungszeugnis benötigt wird, selbst wenn man sich schon im entsprechenden Land befindet.

Visa-Abkommen sind meist bilaterale Verträge

Visum

Beispielvisum
© Jonathan Khoo – flickr.com

Die Visa-Abkommen sind meist in bilateralen Verträgen zwischen der Bundesrepublik Deutschland bzw. der Europäischen Union und dem jeweiligen ausländischen Staat geregelt und beruhen auf Gegenseitigkeit. Das heißt, auch ausländische Staatsbürger außerhalb der Europäischen Union müssen dann im Regelfall ein dem deutschen Führungszeugnis adäquates Papier zur Visum-Erteilung für einen Aufenthalt in Deutschland vorlegen.

Typische Visa, bei denen man für die Erteilung eines Visums ein Führungszeugnis benötigt, können sein:

  • Arbeitsvisum
  • Studentenvisum
  • sogenannte „Work & Travel“ Visa
  • Geschäftsvisa
  • Visa zur Familienzusammenführung

Weitere Situationen in denen man ein Führungszeugnis im Ausland benötigt, können sein, dass man sich bei Arbeitgebern im Ausland bewirbt und diese eines verlangen. Bei bestimmten Tätigkeiten, wie dem Arbeiten an einer Kasse oder in der Buchhaltung bzw. in bestimmten Vertrauenspositionen, ist es absolut üblich, dass der Arbeitgeber wissen möchte, mit wem es in Zukunft zusammenarbeiten möchte. Selbst zum Abschluss von bestimmten Geschäften kann dies wegen entsprechender Compliance-Richtlinien der Unternehmen oder Behörden notwendig sein, auch innerhalb der Europäischen Union. Auch Personen, die bereits ein Visum besitzen und für dessen Erteilung ein Führungszeugnis notwendig war, können betroffen sein, weil ihr Führungszeugnis bereits älter ist als gefordert, sodass sie sich ein neues ausstellen lassen müssen.

Wo bekommt man das Führungszeugnis her?

Beispielhaftes Führungszeugnis

Beispielhaftes Führungszeugnis

Sicherheitshalber sollte man sich rechtzeitig bei der jeweiligen Botschaft bzw. der konsularischen Vertretung des Landes in das man reisen möchte erkundigen, ob für die Visum-Erteilung ein Führungszeugnis benötigt wird, denn die Ausstellung kann im Einzelfall einige Zeit benötigen.

Befindet man sich im Ausland beantragt man ein Führungszeugnis am besten online beim Bundesamt für Justiz unter bundesjustizamt.de/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/Inland/FAQ_node.html. Dieses heißt dann Führungszeugnis zur Verwendung im Ausland, wobei bei Antragstellung für das entsprechende Land für welches es benötigt wird anzugeben ist. Insbesondere Behörden ausländischer Staaten verlangen, dass es sich um ein beglaubigtes Führungszeugnis handelt. Manchmal muss das Zeugnis auch noch durch das Bundesamt für Justiz überbeglaubigt werden oder durch das Bundesverwaltungsamt mit einer Apostille bzw. Endbeglaubigung versehen werden. Daher sollte man ebenfalls rechtzeitig Informationen einholen, welche Voraussetzungen zur Anerkennung im jeweiligen Ausland vorgeschrieben sind. So kann man die unterschiedlichsten Beglaubigungen bereits bei der Antragstellung (bundesverwaltungsamt.de) bestätigt werden. Befindet man sich noch im Inland kann man das Führungszeugnis beim Bürgeramt persönlich beantragen oder online ebenfalls unter fuehrungszeugnis.bund.de/

Das Führungszeugnis übersetzen lassen

In vielen Fällen kann es notwendig sein, dass eine Übersetzung vom Führungszeugnis notwendig ist. Dabei ist es ebenfalls wichtig, dass es sich um eine beglaubigte Kopie handelt. Beispielsweise kann man beim Germany Translation Service die Dienstleistung nutzen und sich dort das Führungszeugnis übersetzen lassen. Kostenpunkt dafür sind mindestens 30 Euro. In den meisten Fällen genügt eine deutsch englisch Übersetzung aus.

Fazit

Gerade im nicht-EU-Ausland ist es oft wichtig, ein Führungszeugnis vorzulegen. Dies ist der Fall, da es für unterschiedliche Visa benötigt wird. Für den Auslandsreisenden ist es bedeutend, sich rechtzeitig um das Führungszeugnis sowie das Visa zu kümmern, um Stress zu vermeiden. Oftmals werden übersetzte beglaubigte Kopien des Zeugnisses benötigt. Dafür gibt es Übersetzungsdienstleister, die diesen Service relativ günstig anbieten. Alles in allem eine spannende Thematik, bei der man sich vor dem Auslandsaufenthalt umfassend informieren muss.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!