MP4 in AVI umwandeln – 3 Tools vorgestellt

Thomas Jacob 22/04/2016

VLC PlayerJeder Computer-Nutzer kennt wohl das Problem des nicht passenden Formats. Besonders bei Musik oder Videos tritt dieses Ärgernis häufig auf, so dass das Endgerät oft nicht das vorhandene Format abspielen kann oder möchte. Auch Programme auf dem Computer können Probleme mit einzelnen Formaten haben. Glücklicherweise gibt es hierfür praktische Abhilfe in Form von Umwandlungs- bzw. Konvertierungssoftware. Hierbei ist die Bedienung sehr nutzerfreundlich, so dass es kaum oder nur wenige Einstellungen bedarf, um eine Datei in das gewünschte Format zu konvertieren. Wie eine Konvertierung funktioniert und welche Tools es hierfür gibt, möchten wir nachfolgend vorstellen. Gleichzeitig stellen wir drei dieser Tools vor. Wir beschränken uns dabei auf die Umwandlung von MP4-Videos in das AVI-Format. Sicher gibt es da noch etliche andere Anwendungen der Konvertierung.

Konvertierung von MP4 in AVI funktioniert wie von Zauberhand

Eine Konvertierung mithilfe einer solchen Software geschieht meist wie von Zauberhand. Meist ist lediglich die Auswahl der Datei sowie das Ausgabeformat zu bestimmen. Alles weitere erledigt die Software. Viele Programme bieten dabei noch mehr Einstellungen: so ist es manchmal möglich, neben MP4 und AVI auch viele weitere Formate zu konvertieren. Zudem ist es auch möglich, die Ausgabequalität festzulegen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, die Qualität des Quellenmediums beizubehalten, es aus Speichergründen einzuschränken oder es gar zu verbessern. Dabei interpoliert das jeweilige Tool einzelne Pixel und sorgt so für eine verbesserte Qualität des Videos.

All diese Einstellungen hängen jedoch immer von der entsprechenden Software ab, so dass man hier keine pauschalen Angaben machen kann.

Bei der Konvertierung von MP4 in AVI muss man bedenken, dass es je nach Videolänge auch sicherlich mal länger dauern kann, bis die Datei konvertiert ist. So braucht ein Tool für einen 30 Sekunden Film länger als für einen HD-Film o.ä.

Kostenlose und Kostenpflichtige Software wählen

Grundsätzlich ist immer zwischen kostenloser und kostenpflichtiger Software zu unterscheiden. So bieten die kostenpflichtigen Tools meist schnellere Bearbeitungsdauer, mehr Einstellungen und das wohl wichtigste: keine Werbeanzeigen. Kostenlose Software lässt sich nun mal durch Werbeanzeigen finanzieren, so dass die Software-Hersteller hier gerne auf diese Methode zurückgreifen. Der Nutzer muss dann akzeptieren, dass kostenlose Software Werbeanzeigen beinhaltet. Einige kostenlose Tools werden zwar kostenlos angeboten, allerdings wird auf den Ausgabevideos immer ein Wasserzeichen der entsprechenden Software eingeblendet. Wen das nicht stört, wird mit der kostenlosen Software sicherlich viel Vergnügen beim Konvertieren von Videos haben.

Online Video ConverterAls Alternative gibt es auch online Converter. Allerdings gibt es dabei, das Problem, dass die Videos Up- und anschließend wieder gedownloaded werden. Dies kostet Zeit und ggf. Internetvolumen und empfiehlt sich daher nur bei kleinen Videos.

Nachfolgend stellen wir kurz drei Tools für die MP4 in AVI Konvertierung vor, die unserer Meinung aktuell die Besten auf dem Markt sind.

Free MP4 Video Converter

Das erste Tool, welches wir vorstellen möchten, ist der Free MP4 Video Converter aus dem Hause DVDVideoSoft. Der Software-Hersteller ist sicherlich durch den klassischen „Free YouTube To MP3 Converter“ bekannt. Neben der Möglichkeit, MP3-Dateien von YouTube Videos abzuspeichern, bietet DVDVideoSoft mit diesem Tool auch die Möglichkeit, MP4 Videos umzuwandeln. Hierbei kann das Tool universal genutzt werden, denn es werden zahlreiche Formate unterstützt: Von MP4 über Quicktime-Videos bis hin zu komprimierten DivX-Dateien. Zudem besteht die Möglichkeit, die Qualität des Ausgabevideos zu bestimmen. So kann eine gleichbleibende Qualität ebenso wie eine „High Quality“ ausgewählt werden. Eine Arbeit mit diesem Tool ist kinderleicht und schnell möglich. Positiv hervorzuheben ist, dass das Tool kostenlos zum Download erhältlich ist. Leider ist die kostenlose Version eingeschränkt und auch ausgebremst.

Movavi Video Converter

Eine weitere Software mit der man MP4 in AVI umwandeln kann, nennt sich Movavi Video Converter und ist für 29,95 EUR zum Download erhältlich. Dieses Tool unterstützt sehr viele Formate, u.a. MP4, AVI, MPEG, WMV oder DivX. Es ist auch möglich, Audiospuren zu extrahieren, den Klang anzupassen oder z.B. Schnappschüsse zu erstellen. Die Bedienung geschieht kinderleicht und besonders die Schnelligkeit ist positiv hervorzuheben. Denn dieses Tool gehört zu einem der schnellsten Tools in diesem Bereich. Der Movavis Video Converter ist unsere Empfehlung bei der Konvertierung von Videos.

Freemake Video Converter

Das dritte und letzte Tool ist der Freemake Video Converter, welcher kostenlos zum Download erhältlich ist. Die Software kann Videos in sehr viele Formate umwandeln, dabei spielt es keine Rolle, ob MP4, MP3, MKV, iPhone-Video oder Android. Es werden unzählige Dateiformate unterstützt und bietet somit als universaler Converter beste Voraussetzungen, alle Dateiformate umwandeln zu können.

Fazit

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass die fehlende Unterstützung aufgrund fehlerhafter Dateiformate der Vergangenheit angehört. Denn mittlerweile ist schon sehr viel Software für die Konvertierung von Videos erhältlich. Wir haben dir oben drei Tools zu diesem Zweck vorgestellt. Aufgrund der Bedienung und der Schnelligkeit ist der Movavi Video Converter unser Favorit bei den Tools. Aber egal welche Software genutzt wird, es steht dem Genuss der Videos absolut nichts mehr im Wege.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!