Techniken des Metalldrucks

Thomas Jacob 01/06/2015

Metall ist ein sehr robustes und witterungsbeständiges Material. Es hat eine lange Lebenszeit. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Menschen dazu, Metalle als Werbetafel, Türschild oder Informationstafel im Innen- oder Außenbereich zu verwenden bzw. Werbeartikel aus Metall herzustellen.

Früher war es üblich, Metall zu gravieren. Inzwischen entscheiden sich aber immer Menschen dafür, das Metall bedrucken zu lassen.

Für das Bedrucken von Metall bieten sich verschiedene Techniken an. Die geeignetsten Techniken werden in den folgenden Abschnitten kurz vorgestellt.

Der Metalldruck im Siebdruckverfahren

Metall bedrucken

© mararie – flickr.com

Das Siebdruckverfahren ist eine bekannte Drucktechnik, um Metall bedrucken zu können. Es eignet sich nicht nur für das Bedrucken von Metall, sondern auch für das Bedrucken von Textilien, Kunststoff sowie Holz. Es wird deshalb sehr oft eingesetzt.

Beim Siebdruck schwankt in Abhängigkeit von der Struktur des Gewebes die Farbintensität. Sie kann nach Belieben variiert werden. Dies ist ein großer Vorteil dieses Verfahrens.

Eine Besonderheit des Siebdruckverfahrens liegt darin, dass mit diesem Verfahren neben glatten Flächen auch andere Gegenstände bedruckt werden können. So ist mit diesem Verfahren zum Beispiel auch das Bedrucken von Kugelschreibern oder Thermoskannen aus Edelstahl möglich.

Bei der Drucktechnik Siebdruck wird die Farbe mittels einer Schablone, die aus einem feinmaschigen Gewebe besteht, aufgedruckt. Das Herstellen einer solchen Schablone ist vergleichsweise günstig.

Die Druckqualität beim Siebdruckverfahren ist sehr gut. Ein schnelles Bedrucken von Metall ist mit diesem Verfahren allerdings nicht möglich. Aus diesem Grund wird diese Methode des Bedruckens in der Regel nur für das Bedrucken von Einzelteilen oder Kleinserien angewendet.

Der Metalldruck im Tampondruckverfahren

Bei dem Tampondruck handelt es sich um einen sogenannten Tiefendruck. Dies bedeutet, dass die Farbe in ein tiefer liegendes Druckbild gedrückt wird.

Für den Tampondruck wird eine Druckplatte benötigt. Diese wird mit Farbe benetzt und anschließend auf das Metall gedrückt. Dadurch entsteht eine Vertiefung, in der sich die Farbe befindet.

In Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Druckplatte, des angewendeten Drucks sowie des zu bedruckenden Materials kann die Tiefe des Drucks variieren. Dies ist bei der Herstellung des Tampons unbedingt zu beachten.

Ein Tampon kann sehr oft verwendet werden. Die Herstellung eines Tampons ist jedoch vergleichsweise teuer. Aus diesem Grund nutzt man diese Drucktechnik in der Regel auch nur dann, wenn man sehr viele gleiche Drucke herstellen möchte.

Der Metalldruck im Offsetdruckverfahren

Metallbearbeitung

vor allem in der Metallbearbeitenden Industrie sind professionelle Metallbedruckungen notwendig
© E-Maxx – flickr.com

Bei der Offsetdrucktechnik wird ebenso wie bei der Tampondrucktechnik eine Druckplatte benötigt. Diese wird allerdings nicht tief in das Material eingedrückt.  Die Farbe wird bei dieser Methode des Bedruckens somit nur auf die Oberfläche gebracht.

Da die Farbe beim Offsetdruck nicht tief eingedrückt, sondern nur flach aufgetragen wird, handelt es sich bei einem solchen Druck um einen Flachdruck. Bei diesem wird die Druckplatte geschont, sodass bei diesem Druck mit einer Druckplatte mehr Teile bedruckt werden können. Deshalb nutzt man den Offesetdruck in der Regel für das Bedrucken von Gegenständen aus Metallen in großer Stückzahl.

Die längere Haltbarkeit der Druckplatte ist sicherlich ein Vorteil des Offsetdrucks. Als Nachteil dieses Druckverfahrens ist jedoch zu erwähnen, dass die Druckqualität und die Haltbarkeit des Drucks bei dieser Drucktechnik im Vergleich zur Tampondrucktechnik etwas geringer ausfällt. Dies kann, vor allem bei Gegenständen, die vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, ein Problem darstellen. Aus diesem Grund sollte man sich genau  überlegen, für welches Verfahren man sich beim Bedrucken von Metall entscheidet.

Tipps zur Auswahl eines geeigneten Druckverfahrens

Grundsätzlich haben alle Verfahren, die für das Bedrucken von Metall geeignet sind, Vor- und Nachteile. Somit gibt es kein Verfahren, dass man grundsätzlich empfehlen kann.

Aufgrund der Vor- und Nachteile der verschiedenen Verfahren sollte man stets überprüfen, welche Drucktechnik im Einzelfall für das Bedrucken von Metall am besten geeignet ist. Um dies zu tun, sollte man folgende Fragen beantworten:

Frage 1: Welche Qualität muss der Metalldruck haben?

Frage 2: Wie viele Artikel sollen bedruckt werden?

Wenn man diese Fragen beantwortet hat, kann man am schnellsten ein geeignetes Verfahren finden und sich gezielt nach Unternehmen, die einen Metalldruck in diesen Verfahren anbieten, umsehen und die Angebote vergleichen. Dabei gibt es einige Unternehmen zur Auswahl, die professionelle Metallbedruckung anbieten.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!