LG G Watch – Testbericht der Android Wear Smartwatch

Zsolt Antal 28/10/2014

LG G Watch - Android Wear

CCS Insight / flickr.com

Eine Smartwatch, also eine Kombination aus Armbanduhr und Smartphone, ist die LG G Watch, die mit dem neuartigen Betriebssystem Android Wear ausgestattet ist. Die LG G Watch kommt in einer ansprechenden, eleganten Optik daher und verfügt über einige nützliche Eigenschaften. Das Betriebssystem Android Wear ist kompatibel mit Android ab der Version 4.3, so kann die Smartwatch in Kombination mit einem Smartphone mit der entsprechenden Android-Version verwendet werden. Dabei muss es nicht das passende LG-Modell G3 sein, sondern es kann ein beliebiges Smartphone sein, ab eben diesen Betriebssystem.

Die Uhrzeit kann jederzeit abgelesen werden, zusammen mit einem Smartphone bietet die Uhr zahlreiche nützliche Funktionen. Das Display ist immer aktiv, es zeigt ständig neue Informationen an, ohne dass es berührt werden muss. Die Uhr hat ein edles, minimalistisches Design und kann mit jedem Armband der Breite von 22 mm kombiniert werden. Das Armband dieser Uhr ist austauschbar. Von Männern und Frauen kann die LG G Watch getragen werden. Hält die Smartwatch tatsächlich, was der Hersteller verspricht? Das zeigt der Testbericht über die smarte Uhr.

Der erste Eindruck – das Design

Geht es um den ersten Eindruck, dann zählt das Design, das schlicht und einfach, aber elegant und zeitlos schön wirkt. Das Material der Smartwatch ist Edelstahl, beschichtet mit Kunststoff. Von der Seite betrachtet, ist deutlich zu erkennen, dass das Gehäuse aus drei Teilen besteht. Die Uhr wird mit einem Silikonarmband geliefert und ist in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar. Sie wirkt in ihrer Verarbeitung solide. Der Hersteller gibt an, dass die G Watch mit der Schutzklasse IP67 vollkommen gegen Staub geschützt ist und bis zu einer Tiefe von einem Meter über eine halbe Stunde wasserdicht ist. Beim Duschen oder Baden muss die Uhr nicht abgenommen werden. Die Uhr ist fast einen Zentimeter dick, sie wiegt 63 Gramm.

Die Einrichtung der Uhr

LG G Watch – Android Wear Smartwatch

Maurizio Pesce / flickr.com

Nachdem man die Uhr ausgepackt hat, wird man sich fragen, wie man sie aktiviert, denn sie verfügt über keinen Einschaltknopf. Im mitgelieferten Handbuch wird beschrieben, wie die Uhr eingerichtet wird. Eine Ladeschale ist im Lieferumfang enthalten, sie wird an das Stromnetz angeschlossen. Um die Smartwatch zu aktivieren, benötigt man ein Smartphone mit Android mindestens in der Version 4.3 und eine Internetverbindung. Für die Aktivierung geht man folgendermaßen vor:

  • App Android Wear aus dem Google Play Store auf das Smartphone laden
  • über die App eine drahtlose Verbindung über Bluetooth zur Uhr herstellen
  • Funktionen der Android-Wear-Plattform über die Uhr nutzen.

Android Wear bietet verschiedene Funktionen, nützlich ist die Sprachsteuerung. Nachdem man die Uhr eingerichtet hat, sollte man sie nicht mehr ausschalten. Hat man die Uhr versehentlich ausgeschaltet, beispielsweise auf einer Reise, und steht die Ladeschale nicht zur Verfügung, so kann man die Uhr nicht wieder einschalten.

Funktionsumfang: noch verbesserungswürdig

Der Hersteller verspricht für die LG G Watch viele Funktionen, doch darf man dabei nicht vergessen, dass diese Funktionen nur in Verbindung mit einem Smartphone mit Android ab der Version 4.3 möglich sind. Hat man kein Android-Smartphone, sondern ein iPhone oder ein Smartphone mit Windows, so kann man kaum mehr Funktionen als bei einer normalen Armbanduhr nutzen. Kombiniert mit einem Android-Smartphone zeigt die Uhr Benachrichtigungen und Hinweise von Google Now an, ebenso kann man Sprachsteuerungsfunktionen zum SMS-Versand oder zur Erstellung von Notizen nutzen. Positiv ist zu erwähnen, dass man nicht unbedingt ein Smartphone von LG benötigt, um es mit der Uhr zu kombinieren. Die Uhr ist mit jedem Smartphone, das mindestens über Android 4.3 verfügt, kompatibel. Sportliche Nutzer müssen bei dieser Uhr weitgehend auf Fitness-Funktionen verzichten, doch ist ein Schrittzähler vorhanden. Eine Stoppuhr steht zur Verfügung, doch bietet sie nur wenige Anzeigen. Rundenzeiten können nicht angezeigt werden.

Die technische Ausstattung

Testbericht: LG G Watch – Android Wear Smartwatch

Maurizio Pesce / flickr.com

Die Uhr hat einen Bildschirm der Größe von 1,65 Zoll, mit einer Auflösung von 280 x 280 Pixeln. Das Display ist mit 86 Lux ziemlich dunkel, eine Helligkeitsautomatik ist nicht vorhanden. Bei Sonnenschein ist das Display kaum zu erkennen. Wird das Display nicht genutzt, so wird es automatisch gedimmt. Im Menü kann der Benutzer sechs Helligkeitsstufen einstellen. Eine helle Stufe ist sinnvoll, da das Deckglas des Displays stark spiegelt. Kontraste und Farben werden auf dem Display gut wiedergegeben. Mit dem Finger lässt sich das Display leicht bedienen, doch muss man darauf achten, dass Wischbewegungen vom Rand der Uhr zur Mitte hin nicht erkannt werden. Die Uhr verfügt über einen internen Speicher der Größe von 4 GB sowie einen Quadcore-Prozessor Qualcomm Snapdragon mit einer Taktung von 1,2 GHz. Die Kapazität des Akkus liegt bei mageren 400 mAh, die Uhr muss täglich aufgeladen werden. In unserem Test hielt der Akku knapp zwei Tage lang durch.

Fazit: einige gute Ansätze

Die LG G Watch zeigt einige gute Ansätze, sie ist robust verarbeitet. Der Funktionsumfang ist noch verbesserungswürdig, ebenso könnte die Uhr noch leichter und flacher sein. Der schwache Akku und das relativ dunkle Display sind weitere Kritikpunkte. Insgesamt ist die Smartwatch trotzdem gut brauchbar.

LG G Watch bei Amazon

Selbstverständlich gibt es die LG G Watch auch bei den großen Internethändlern. Wir empfehlen einen Kauf bei Amazon, da dort der Kunde wirklich König ist. Hier geht es zum Angebot.


Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!