iPhone 6 – Endlich ist es vorgestellt

Zsolt Antal 29/09/2014

Waldemar Brown / flickr.com

Waldemar Brown / flickr.com

Ein herzliches Hallo an alle Fans von Apple und des iPhones: Es gibt gute Nachrichten, denn alle, die das iPhone 6 sehnsüchtig erwartet haben, werden endlich belohnt.  Endlich wird das iPhone 6 auf den Markt gebracht, am Freitag, dem 19. September, war es soweit. Fans, die das iPhone 6 nicht online vorbestellt hatten, konnten, wenn sie frühzeitig genug aufgestanden sind und sich bei den Händlern randrängelten, bald das Objekt der Begierde abstauben. Doch lohnt es sich tatsächlich, für das iPhone 6 bzw. das iPhone 6 Plus die Warterei in Kauf zu nehmen? Hier erfahren echte Fans alles, was sie schon immer über das neueste iPhone wissen wollten.

Das iPhone 6 – was bringt es?

Groß, größer, am größten – der Fan erhält mit dem iPhone 6 ein Smartphone der Superlative, denn einiges wurde gegenüber dem Vorgängermodell geändert. Hatten die ersten iPhones nur ein recht kleines Display, so knackten die Vorgänger des neuen iPhone 6 (Plus) diese Größe mit einer Bildschirmdiagonale von 4 Zoll. Apple ist am Zug und hat längst erkannt, was die Konkurrenz aus Asien, beispielsweise Samsung, mit den Smartphones mit den riesigen Displays auf den Markt bringt und was die Kunden wollen: Die Käufer können sich jetzt über eine Bildschirmdiagonale von 4,7 Zoll beim iPhone 6 und sogar von 5,5 Zoll beim iPhone 6 Plus freuen. Das iPhone 6 Plus steuert damit schon ganz klar in die Richtung Phablet, also eine Mischung aus Tablet und Smartphone, mit der beachtlichen Displaygröße. Das neue iPhone liegt gut in der Hand, das Gehäuse ist schmal und richtig leicht. Die beiden neuen Modelle sind sogar noch leichter als der Vorgänger, das iPhone 5S. Die neuen Modelle haben abgerundete Seiten, doch auf der Rückseite des Aluminium-Gehäuses, wo sich die Antennen befinden, sind Unterbrechungen durch Nähte vorhanden, die das Erscheinungsbild empfindlich trüben. Einen weiteren Minuspunkt handelt sich das iPhone 6 durch die herausstehende Kamera ein, die aber laut Herstellerangaben nicht anders unterzubringen war, da das Gehäuse besonders schlank sein sollte.

Scharf und klar – das große Display

World Leaks / flickr.com

World Leaks / flickr.com

Mit einer beeindruckenden Schärfe präsentiert sich das iPhone 6, genauso wie das iPhone 6 Plus. Das Display kann bei beiden Modellen mit einer scharfen Darstellung und brillanten Farben überzeugen. Hat man nicht Pranken wie ein Tiger, um die beiden neuen iPhones nur mit einer Hand bedienen zu können, so muss man trotzdem nicht auf Bedienkomfort verzichten. Menschen mit kleineren Händen können auf die Home-Taste doppeltippen, damit der obere Bildschirminhalt besser erreichbar ist. Bei einem so umfangreich ausgestatteten Smartphone ist es jedoch kein Problem, die zweite Hand zur Hilfe zu nehmen. Wer das iPhone 6 kauft, wird es so schnell nicht mehr aus der Hand legen wollen, denn der große Bildschirm ist schon überzeugend genug, da Apps und Schrift groß angezeigt werden.

Ein Muss für Fotofreunde: die Kamera

Leider gibt es nur wenige Verbesserungen, wenn es um die Kamera geht. Das iPhone 6 wird, genau wie sein Vorgänger, mit einer 8-MP-Kamera angeboten. Besser als beim Vorgänger ist jedoch der Fotosensor. Der Wechsel zwischen Motiven mit unterschiedlicher Entfernung funktioniert auch deutlich besser als beim Vorgänger. Anders als beim Vorgängermodell, ermöglicht die Kamera des neuen iPhones auch Zeitlupen- und Zeitraffervideos.

Überzeugend mit guten Eigenschaften

Schon immer überzeugte das iPhone mit einer eleganten und edlen Optik. Noch schlanker als seine Vorgänger präsentiert sich das iPhone 6, es wirkt insgesamt harmonisch und edel. Zu den Verbesserungen des Vorgänger-Modells gehören

  • 64-Bit-Architektur
  • M8 Motion Coprozessor
  • A8 Chip.
Ionio Portal / flickr.com

Ionio Portal / flickr.com

Fortschrittliche Sensoren sind vorhanden, so können die Daten schnell erfasst und ausgewertet werden. Immer mehr Nutzer von Smartphones legen Wert auf LTE, selbstverständlich muss man beim iPhone 6 darauf nicht verzichten. Noch mehr LTE-Frequenzen als bei anderen Smartphones werden unterstützt. Beim Surfen im Internet über WLAN ist das iPhone 6 deutlich schneller als die Vorgänger geworden, da es u.a. den WLAN-ac-Standard unterstützt. Neu gegenüber den Vorgängermodellen ist auch die Touch-ID-Technologie, die es möglich macht, das iPhone mit dem eigenen Fingerabdruck vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Man muss sich also kein kompliziertes Passwort merken. Neu gegenüber den Vorgängern ist auch das Betriebssystem iOS 8, das noch mit deutlich mehr Funktionen als die vorherigen Versionen daherkommt.

Fazit: Erwartungen erfüllt

Erwartungen erfüllt, das werden wahrscheinlich diejenigen sagen, die auf das neue iPhone mit Sehnsucht gewartet haben. Das iPhone 6 bringt einige Verbesserungen mit, es ist noch schneller als die Vorgänger. Das Display ist wesentlich größer, doch Abstriche sind bei den Nähten zu machen. Insgesamt muss allerdings gesagt werden, dass sich die Investition nur lohnt, wenn der Käufer ein älteres Modell hat. Bei einem iPhone ab der 5er-Version ist aus unserer Sicht der Umstieg nicht nötig.


Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!