Online-Poker spielen wird in Deutschland immer beliebter

Thomas Jacob 05/09/2013

Poker ist ein Kartenspiel, welches aus Amerika stammt. Inzwischen wird dieses Glücksspiel fast auf der ganzen Welt gespielt. Die Kunst des Pokerns besteht somit vor allem darin, die Mitspieler davon zu überzeugen, dass man das beste Blatt hat. Die Spielregeln beim Pokern sind relativ einfach, nichtsdestotrotz gibt es bei diesem Spiel zahlreiche Besonderheiten. Eine Besonderheit liegt darin, dass ein Spieler, der nur sein eigenes Blatt kennt, auch bei einem schlechten Blatt gewinnen kann. Der Grund hierfür liegt in der Tatsache, dass Spieler, sofern sie den gesetzten Einsatz nicht halten, vorzeitig aus dem Spiel sind.

Online Poker wird immer beliebter

© maorix – flickr.com

Um beim Pokern erfolgreich zu sein, muss man also etwas Glück haben, Wahrscheinlichkeiten gut berechnen und gut bluffen können. Profis nennen es eine Geschichte zu erzählen, sodass der Gegner glaubt zu wissen, was für eine Hand vorhanden ist. Anfängern fällt es jedoch vielfach schwer, gut zu bluffen. So kommt es zum Beispiel immer wieder vor, dass Anfänger sich bei einem guten Blatt durch ein breites Lächeln verraten oder sich durch die Souveränität der erfahrenen Mitspieler einschüchtern lassen. Aus diesem Grund kann es gerade für Anfänger sinnvoll sein, die ersten Pokererfahrungen online zu sammeln.

In Deutschland gibt es inzwischen zahlreiche Plattformen für Online-Poker. Bei fast allen Plattformen muss man sich vor Spielbeginn registrieren. In der Regel ist die Registrierung kostenlos. Das Spiel hingegen kann kostenpflichtig sein, da man vielfach um echtes Geld spielt. Durch den Einsatz von echtem Geld besteht für die Spieler beim Online-Poker die Möglichkeit, Geld zu gewinnen.

Die Höhe des Einsatzes kann von Plattform zu Plattform oder auch von Spielrunde zu Spielrunde variieren. Allgemein empfiehlt es sich aber vor allem für Anfänger, die mit den Regeln des Spiels noch nicht so gut vertraut sind, nur an Spielen mit kleinen Einsätzen teilzunehmen.

Bei einigen Anbietern besteht die Möglichkeit, sich vor dem Spielen um echtes Geld mit der Plattform etwas näher vertraut zu machen. Zu diesem Zweck wird dem Spieler für die ersten Runden Spielgeld zur Verfügung gestellt, mit dem er weder Geld gewinnen noch verlieren kann.

Pius Heinz

Pius Heinz © Wikipedia

Insgesamt ist ein klarer Trend zu erkennen, das Poker spielen im Web 2.0 angekommen ist. Es spielen mittlerweile Millionen Deutsche online und die ersten großen Erfolge deutscher Spiele bei den großen Turnieren sind zu verzeichnen. Exemplarisch ist Pius Heinz zu nennen, der 2011 Pokerweltmeister wurde und das goldene Armband im Main Event der WSOP erhielt. Nebenbei gab es noch 8,7 Millionen Dollar Preisgeld dafür. Es bleibt nur noch die Frage der Legalität in Deutschland. Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!