Apple stellt offiziell iPhone 5C und iPhone 5S vor

Daniel 11/09/2013


Bei der gestrigen Keynote von Apple gab das Unternehmen endlich die lang ersehnten Preise, Verkaufstermine sowie Details des neuen iPhone 5C und iPhone 5S bekannt. Doch wirklich überraschend waren diese „neuen“ Informationen nicht. 

Schon im Vorfeld gab es etliche Gerüchte die im Netz zu den neuen Produkten von Apple kursierten. Damit ist nun Schluss, denn die Details sind bekannt und sind eher ernüchternd als wirklich neu. Einzig und allein das Gerücht des „Billig-iPhones“ konnte aufgeräumt werden, denn so billig sind die neuen Modelle nicht.

Das iPhone 5C ist kein Billig-Smartphone

Das iPhone 5C wurde als Billig-Smartphone suggeriert und sollte die Kunden im niedrigen Preissegment abholen. Doch wirklich günstig ist die „Einsteigervariante“ mit 16 GB für 599 Euro sicherlich nicht und auch die 32 GB für 699 Euro stellen eine stolze Summe für ein Smartphone mit „veralteter“ Technik dar. Dafür ist es nun in den Farben Weiß, Pink, Gelb, Blau und Grün erhältlich. Ab dem 13. September kann dieses vorbestellt werden.

apple-iphone

Ausgestattet ist es mit einem A6 Prozessor, einer 8 Megapixel Kamera und einem 4 Zoll Retina-Display mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixel. Mit einer Abmessung von 124,4 x 59,2 x 8,97 mm wiegt es 132 Gramm und die Außenhülle soll aus einem „speziellen“ Kunststoff sein. Hier möchte man anscheinend das Wort „Plastik“ so gut wie möglich verkaufen. Dafür erhält es LTE und auch die Mobilfunkanbieter werden diesen Standard angeblich in ihren Tarifen vollständig unterstützen.

Das iPhone 5S wird das neue Flaggschiff

Anders sieht es hier mit dem iPhone 5S aus, dass das neue Flaggschiff bei Apple darstellen wird. Dieses wird in den Farben Spacegrau, Gold und Silber ab dem 20. September zu erwerben sein. Die 16 GB Variante gibt es dann für 699 Euro, die 32 GB Variante für 799 Euro und die 64 GB Variante für stolze 899 Euro. Mit einer Abmessung von 123,8 x 58,6 x 7,6 mm ist es etwas kleiner als das iPhone 5C und wiegt nur 112 Gramm.

Erstmalig kommt ein Chip (A7) zum Einsatz, der auch 64 Bit unterstützt und damit extrem schnell sein soll. Die Kamera besitzt ebenfalls 8 Megapixel und das 4 Zoll Display erreicht eine Auflösung von 1336 x 640 Pixel. Neu ist zudem der Home-Button, der auch als Fingerabdrucksensor arbeiten kann (Touch ID).

Wie werden die Mobilfunkanbieter reagieren?

Im Online-Store werden von den größten Anbietern bereits PrePaid-Varianten zum Kauf mit dem neuen iPhone 5C und 5S angeboten. Zudem vertreibt Apple nicht mehr das iPhone 5, dafür aber noch das Vorgängermodell iPone 4S mit 8 GB für 399 Euro. Auch hierzu werden PrePaid-Pakete angeboten.

Viele kaufen sich das iPhone häufig in Verbindung mit einem Vertrag und zahlen es so Monat für Monat ab. Gerade jetzt wo die neuen Preise und Ausstattungen bekannt sind, dürfte sich daran nicht viel ändern. Ob man sich nun für die direkte Anschaffung über Apple und einer zusätzlichen AllnetFlat, wie man sie auf allnetflatvergleich.org finden kann, entscheidet oder doch lieber eine Verbindung von beiden nimmt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Fest steht in jedem Fall, dass es das erwartete Billig-iPhone nicht gibt, die Preise für das iPhone 5C einfach zu hoch sind und gerade einmal für „nur“ 100 Euro mehr das iPhone 5S gekauft werden kann.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!