Grilly Billy Heißluftföhn oder doch lieber Kohleanzünder?

Daniel 29/04/2013


Die letzte Woche hatten wir echt einige warme Tage gehabt und natürlich wurde dies genutzt um sich nach draußen zu setzen. Grillen darf da natürlich auch nicht fehlen und Facebook zeigte mir in der Timeline etliche Blogger die ihr Gegrilltes präsentierten.

In einem Video treten in drei Folgen Herausforderer gegen den Comedian Markus Krebs an, der mit Grilly Billy den für sich perfekten Grillanzünder gefunden haben. Hipster Lukas versucht mit Hilfe von Grillwolle den Grill schneller anzuzünden als der Comedian. Die Entscheidung könnt ihr in diesem Video sehen:


Mehr über den Grill-Gott erfahrt ihr auf www.grilly-billy.de. Soll wohl sehr einfach sein: Einfach Grillkohle in den Grill, Grilly-Billy Heißluftföhn verwenden und fertig.

Was gleich auffällt ist die Form des Föhns und seines Auslasses. Ganze 1400 Watt verbraucht der Heißluftföhn, der sicher seiner Aufgabe gerecht wird. Ich hingegen setze aber weiterhin auf eine Anzündhilfe aus Metall, bei der unten der Anzünder und darüber die Kohle ist. Zudem verbraucht diese Methode keinen Strom.

Sponsored Post

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!