Nintendo Wii U: FIFA 13 mit GamePad wirklich innovativ?

Daniel 23/01/2013


Die Nintendo Wii U ist nun schon einige Zeit bei mir im Test und der Testzeitraum kommt zum Ende. Die Beitrage findet ihr alle noch einmal an dieser Stelle. Doch bevor es zum abschließenden Fazit geht, habe ich FIFA 13 für die Wii U mal angetestet und die Demo im Store heruntergeladen. Allein die Demo besitzt eine Größe von stolzen 1264 MB. Gut, dass meine Wii U hier als Testgerät 30 GB besitzt, sonst hätte ich durch die Updates und die zweite Demo eine fast volle Festplatte und müsste externe Laufwerke anchließen.
wii-u-fifa13-2

Der Download im Store funktioniert sehr reibungslos und schnell. Kein Wunder, die Auswahl an spielbaren Demos ist sehr beschränkt. Anschließend wird das Spiel installiert und kann 10x geöffnet werden. Uns steht nur der Modus „Freundschaftsspiele“ zur Verfügung, für eine Demo aber eben zu erwarten.

IMG_20121219_183624 1

Spiel gestartet und als Freundschaftspartie die Begegnung Arsenal London gegen Manchester City ausgewählt. Das GamePad dient mir hierbei als Controller, wofür man sich genau die Tastenbelegung ansehen sollte. Klassisch eingestellt, so wie ich es schon von der PlayStation kenne und einfach mal gestartet. Bevor es jedoch losgehen kann, springt mir ein endlos langes Tutorial vor die Nase (kann ich natürlich auch überspringen) und schon wird mir die Neuerung durch das intuitive GamePad bewusst dargestellt.

wii-u-fifa13-4

So kann ich mit Antippen auf das Touchscreen auf einen Mitspieler ein Pass spielen und sobald es zu einem Freistoß oder Elfmeter kommt, halte ich es waagerecht Richtung Fernseher und bekomme dann das Tor, Torhüter und eine Fadenkreuz angezeigt. Gleiches natürlich auch bei einem Freistoß mit Gegenspielern und Mitspielern, wobei ich hier zum Beispiel einen Mitspieler antippen könnte. Nun gut, mit dem GamePad bewege ich also das Fadenkreuz. Meiner Ansicht nach funktioniert das nicht fehlerfrei und ist seeeeehr anfällig auf Bewegungsänderungen. Wirklich einfach fällt hier das Tore schießen nicht. Aber an sich eine wirklich nette Idee.

wii-u-fifa13-5

Wie im folgenden Screen zu sehen ist, kann ich während des Spiels Veränderungen in der Taktik oder Aufstellung vornehmen. Auch die Schützen und Einwurfkandidaten lassen sich während des Spielbetriebs einstellen. Alles funktioniert hier mit Touch. Somit muss nicht erst das Spiel wie bisher pausiert werden, sondern diese Veränderungen können live bearbeitet werden.

fifa13-2

Ich persönlich fand dies allerdings sehr störend. Muss ich aufs Display schauen und Änderungen vornehmen. Wirklich gehen tut dies nur bei einem Einwurf oder Freistoß, ansonsten ist es nicht zu empfehlen. Es längt zu sehr vom eigentlichen Betrieb ab und schnell ist der Gegner in Ballbesitz in der eigenen Hälfte. Warum man als Feature noch das Radar ins Display des GamePad eingebaut hat, welches parallel dazu auch am Fernseher zu sehen ist,  kann ich mir nicht so recht erklären.

fifa13-3

Alles in allem ist FIFA 13 wenigstens durch die Unterstützung in HD in entsprechender Qualität verfügbar. Das GamePad wirkt bei so einem Spiel überdimensioniert und durch die Einstellungen am Touchscreen eher unübersichtlich. Es besteht natürlich die Möglichkeit dieses Spiel auch mit einem klassischen Kontroller zu verwenden. Bevorzugt hätte ich mich auch dafür entschieden. Aber ob es dann zwingend HD sein muss und ich ich dafür eine Wii U anschaffen sollte? Die Idee ist wirklich super, auch die Geschichte mit dem Fadenkreuz und der Haltung des GamePads. Allerdings ist diese Spielart nichts für mich.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!