Display vom Galaxy Nexus defekt – Reparatur lohnt sich nicht

Daniel 19/01/2013


Smartphones gegen Sturzschäden schützen, darüber habe ich kürzlich im Blog berichtet. Es geht dabei um Airbags für Smartphones und eventuell auch für Tablets. Dieses Patentgehört Amazon. Gebracht hat es mir nichts, denn noch ist es Zukunftsmusik. Mein Galaxy Nexus ist hingegen defekt. Das Display gebrochen, aber zum Glück noch einsatzfähig. Mein Glück würde ich sagen und eine passende Displayschutzfolie hält es momentan zusammen.

Preis von Ersatzdisplay zu hoch

Warum habe ich eigentlich die Schutzhülle davon entfernt? Musste ja so kommen. Wollte es in die Hosentasche stecken und habe es tatsächlich daneben geworfen. Genau auf die obere rechte Kante und das war anscheinend der wunde Punkt. Eine Reparatur ist dafür einfach zu teuer. Stolze 190 Euro soll mich das kosten und ganz ehrlich, für die ältere Nexus-Variante ist mir das zu viel Geld. Oder habt ihr eine Idee wo ich es günstiger bekommen kann? Die Plattform der tollen Versteigerungen liefert mir leider auch nur Galaxy Nexus mit defekten Display.

Samsung Galaxy Nexus

Galaxy Nexus 4 als Alternative?

Das Galaxy Nexus 4 ist das aktuellste Smartphone von Google und kostet mit 8 GB nur 299 Euro. Also bekomme ich für etwas mehr als 100 Euro ein aktuelles und neues Smartphone. Der Preis ist wirklich unschlagbar, auch wenn 8 GB etwas wenig erscheinen, dürfte es mir in der Regel reichen. Die 16 GB Variante würde 349 Euro kosten, was preislich immer noch ein Schnäppchen ist.

galaxy-nexus-4

Aber wie es so kommen musste, sind die Nexus 4 in beiden Varianten ausverkauft. Gleiches gilt auch für die Tablets von Google. Das nervt mich schon wieder ein wenig. Sobald diese wieder lieferbar sind, werde ich wohl zugreifen. Bisher konnte ich mich vom Samsung Galaxy S3 noch nicht überzeugen lassen und ein iPhone kommt mir noch nicht ins Haus bzw. nicht für diesen stolzen Preis.

Vertragsende, verlängert und kein Handy gewählt

In einem kürzlichen Beitrag habe ich noch darüber geschrieben, dass sich ein Smartphone nicht immer mit einem Vertrag auch rechnet. Klar, muss man hier genau schauen und rechnen, aber generell mache ich dies nicht mehr.

Ich habe mich dann mal ein wenig umgesehen. Bei mobilcom-debitel gibt es zum Beispiel günstige Handys mit Vertrag und rein rechnerisch kann sich das zum Beispiel beim S3 lohnen. Im Vertrag würde dies nur 200 Euro kosten. Allerdings ist das jedem selbst überlassen, ob man den Anbieter wechseln will. Würde ich bei Base ein aktuelles Smartphone wählen, wäre der Preis deutlich höher.

Fazit

Den Vertrag selbst möchte ich nicht mehr wechseln und habe mich für Base entschieden. Mit den Tarifen die ich benötige, fahre ich dort besser und günstiger und ein neues Smartphone habe ich nicht gewählt. Der Preisverfall ist zu hoch und ganz ehrlich, das Galaxy Nexus 4 für den Preis ist unschlagbar. Da lohnt sich selbst die Reparatur des Displays nicht mehr. Es sei denn, jemand von euch hat noch ein Display zur Hand.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!