Vergleich bei Tintenpatronen: Preis und die Füllmenge

Daniel 18/12/2012


Vor etwa zwei Jahren erhielt ich zum Geburtstag einen Gutschein für MediaMarkt. Mir ist so etwas und Geld lieber als irgendwelche kleinen Geschenke. Zu der Zeit investierte ich den Gutschein in einen Tintenstrahldrucker inklusive Scanfunktion für die Bewerbungsphase. Bisher druckte ich noch mit dem alten Canon Pixma IP3000, der aber schon spürbar am Druckergebnis nachgelassen hatte. Für Bewerbungen sicherlich nicht gerade vorteilhaft und scannen konnte dieser auch nicht.

setDank einer Kurzschlussreaktion bin ich dann beim Epson Stylus SX 125 hängen geblieben und nahm das Angebot mit. Einziger Nachteil: Ersatzpatronen sind für dieses Gerät teuer, wenn man nicht auf originale Patronen verzichten möchte. Ansonsten kommen Ersatzpatronen zum Einsatz die zwar nicht originale sind, dafür aber günstiger.

Bei Amazon erhalte ich ein Set aus 10 Patronen (4x Black, 2x Cyan, 2x Magenta, 2x Yellow). Das schwankt zwar bei den Preisen der verschiedenen Anbieter, dafür machen mir die Bewertungen ein paar Sorgen. Etliche Käufer können bestimmte Patronen nicht verwenden und die Geräte erkennen diese nicht. Einem sei sogar aufgefallen, dass zwei unterschiedliche Chips bei ein und derselben Farbe verbaut wurden.

Ich habe mich nun einmal bei Druckerpatronen.de umgesehen und dort die Patronen zum Epson Stylus SX 125 und Canon Pixma IP3000 verglichen. Dort erhalte ich ebenfalls Ersatzpatronen mit Chip für meinen Drucker. Jetzt schaue ich aber noch genauer hin und hier fällt auf, dass die Patronen eine Füllmenge von 10 ml aufweisen. Bei Amazon sind es nur 6 ml. Bei den Farbpatronen sieht es ähnlich aus. Hier werden die Patronen mit 8 ml und bei diversen Anbietern bei Amazon mit 3,5 ml.

 

screenshot-1

Die Preise habe ich miteinander verglichen und mir ist dabei aufgefallen, dass die Patronen mit einer größeren Füllmenge günstiger bei Druckerpatronen.de sind, als es beispielsweise bei verschiedenen Anbietern bei Amazon der Fall ist. Man muss allerdings dazu sagen, dass es von Drucker zu Drucker unterschiedlich ausfallen kann.

screenshot-2

Der Bestellvorgang an und für sich läuft recht einfach ab, damit hier auch noch ein Wort darauf verloren wird. So kann ich einfach den Hersteller und den Typ auswählen oder ich gebe den gewünschten Suchbegriff in der Suche ein. Danach gelange ich eben zu der Übersicht der verfügbaren Patronen.

Gewünschte Patronen ausgewählt und in den Warenkorb hinzugefügt, kann ich direkt weiter zur Kasse gehen. Dort werden mir die Bezahlmethoden Rechnung, Vorkasse (2% Rabatt), PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkarte und Lastschrift angeboten. Nach Angabe der Zahlungsmethode und Angabe der persönlichen Daten kann der Einkauf beendet werden. Welche Vorteile werden mir allerdings geboten? Es gibt ein 30 Tage Rückgaberecht und eine Geld-zurück-Garantie. Wenn Bestellungen bis 14 Uhr eingegangen sind, gehen diese noch am gleichen Tag raus. Zudem sind die Versandkosten mit 3,90 Euro sehr günstig. Mir persönlich sagt allerdings die kostenlose Hotline besonders zu. Habe ich also spezielle Fragen oder es funktioniert etwas nicht, kann ich kostenlos anrufen.

Jeder hat natürlich bei Tintenpatronen so seinen Favoriten wo bestellt wird. Die Preise variieren teilweise schon sehr zwischen einzelnen Shops und sind abhängig vom Druckertypen.  Ich habe nun das Sparpotenzial schon sehr genau auseinander genommen. Bisher bin ich wohl auch einer der wenigen die sogar den Preis pro ml berechnen. Ich wollte damit aber auch aufzeigen, dass die Angabe der ml ein wichtiger Bestandteil ist.

 

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!