Persönliche Erfahrungen mit Neurodermitis und Versandapotheken

Daniel 03/09/2012


Ab und zu gehören Eindrücke und Erfahrungen aus dem persönlichen Leben in einen Blog. So habe ich euch schon einmal einen Einblick in mein Leben mit dem Asthma und dem Sport gegeben. Die Reaktionen darauf sind sogar im Verhältnis eher positiv. Sport ist eine gute Möglichkeit um mit Asthma besser durchs Leben zu kommen, hilft allerdings nicht bei Neurodermitis. Hier wird es schon viel schwieriger die richtige Behandlungsmethode zu finden. Die wird es auch nie geben, da die Formen sich einfach zu unterschiedlich zeigen.

fenistilEin großes Problem bei der Neurodermitis ist es der Haut genug Feuchtigkeit zu geben. Dafür muss sie ständig eingecremt werden. Die unterschiedlichsten Cremes müssen für Einsatzort wie Hand, Beine oder Gesicht genutzt werden und auch der Kortisongehalt spielt eine Rolle. So bietet sich Fenistil Hydrocort mit 0,5% für eine akute Behandlung an. Im Laden bezahle ich an die 15 Euro für 15g und in einer Versandapotheke rund 9 Euro für 30g. Nun könnt ihr euch das Ersparnis online gerne selbst ausrechnen. Auch wenn Fenistil eher bekannt ist für den Einsatz bei Mückenstichen, so hilft sie auch bei Neurodermitis.

Für die langfristige Anwendung setze ich auf Dexeryl. Diese Creme wurde mir vor einiger Zeit empfohlen und testete sie aus. Vaseline und Co. wirkten sich bei mir zum Beispiel negativ aus, obwohl sie besonders bei Neurodermitis empfohlen wird. Ich verzichte drauf und kann es nicht empfehlen, zumindest bei mir.

dexerylAber wo habe ich diese Preisunterschiede eigentlich her? Versandapotheken haben vor allem bei größeren Bestellungen bei mir gewonnen. Deshalb gehört ein kleiner Vorrat an Fenistil und Dexeryl dazu. Dafür versorge ich mich bei http://www.mycare.de/themenshop/homoeopathische-komplexmittel und probiere gerne mal eine neue Creme aus. Bestellt, ausprobiert und eventuell findet sie sich in der Zukunft im Warenkorb erneut wieder.

Wer sich vorstellt, es handelt sich mal um den Kauf einer Creme, der täuscht sich. Es ist wirklich Massenware und geht daher stark ins Geld. Gerade deshalb ist es wichtig möglichst viel zu sparen. Ich möchte nicht für Gutscheine werben in diesem Zusammenhang, aber wer darunter leidet, der kennt das finanzielle Problem und auch die Leiden die damit verbunden sind.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!