Lücke auf Amazon.de mit dem Amazon-Partnerprogramm ausnutzen

Daniel 03/04/2012


Momentan gehen leider einige Nachrichten durch das Netz, die auf die mögliche Manipulation von Amazon.de hinweisen. Davon profitieren können vor allem Nutzer des Amazon-Partnerprogramms. Ich möchte hier nicht auf die Lücke hinweisen, um euch zu animieren diese entsprechend für eigene Sales auszunutzen. 

Viele von uns Bloggern und Affiliates nutzen das Amazon-Partnerprogramm um Sales auf der Amazon-Shoppingplattform zu  erreichen und dadurch Provision zu erhalten. Es gibt genug Methoden um hier zu schummeln. Doch die feine englische Art ist es nicht und umsetzen sollte man sie auch nicht.

Bei dieser aktuellen Lücke müsse lediglich ein mit dem IMG-Tag eingefügtes Bild direkt auf die Amazon.de-Produktseite verweisen. Sobald diese Webseite dann besucht wird, lädt sich auch das Bild und das Produkt bindet sich automatisch in die Amazon-Empfehlungsliste des Besuchers ein. Besucht dieser dann die Amazon-Seite, wird das entsprechende Produkt dem Besucher angezeigt.

Amazon Onlineshop

Jetzt kommt allerdings das eigentliche Problem. Durch die Amazon-Cookies, wird das Produkt mit der Partner-ID des Teilnehmers am Amazon-Partnerprogramm gespeichert. Kauft der Nutzer nun das Produkt, wird ein Sale generiert und der Teilnehmer am Partnerprogramm erhält eine Provision.

Es sei darauf hingewiesen, dass solche Lücken nicht ausgenutzt werden dürfen und man dadurch seinen Account bei Amazon verlieren kann. Persönlich halte ich davon gar nichts und finde diese Art und Weise auch nicht fair.

Quelle: golem.de

  • http://www.freizeitcafe.info Chris

    Schöner Aufklärungsbericht. Ich habe Amazon auch erst seit ein paar Tagen nun drin-mal sehen wie es läuft bei uns. LG aus BOchum, Chris

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!