Facebook Trojaner zeigt sich in Rosa

Daniel 24/03/2012


Es ist mal wieder traumhaft und der jetzige Trojaner (einer der vielen Trojaner bei Facebook) richtet sich dabei an die weibliche Mitgliedschaft. Mit ihm soll es angeblich möglich sein, dass eigene Profil von Blau auf Pink umstellen zu können. Bei Klick wird der Trojaner installiert und versendet automatisch Empfehlungen an die Freunde. Es handelt sich dabei um ein verseuchtes JavaScript- Plugin. 

Bei der Aktivierung verteilt er sich also als „Gefällt mir“-Meldung und postet eine Nachricht mit einem Link auf der eigenen Pinnwand. Zusätzlich öffnet sich ein I-Frame und darin enthalten ist eine Umfrage. Nimmt man daran teil, könnte man angeblich als Belohnung Klingeltöne und Smartphone-Apps erhalten. Dazu müsse lediglich eine SMS an eine kostenpflichtige Nummer versendet werden.

Pardon, aber wie oft sehe ich eigentlich solche Nachrichten in meiner Timeline und frage mich dabei, ob meine Freunde und Kontakte überhaupt nachdenken oder ihren Kopf komplett ausgeschaltet haben. Man kann heute vieles durch ehrliche Plugins und Apps erreichen, aber nicht solche Dinge. Gerade bei Facebook sollten viele wesentlich kritischer mit veröffentlichten Links umgehen.

Foto: crn.de

  • Raphael

    Wer sich diese Farbwelt für Facebook wünscht, hat nen Trojaner verdient!
    Nur blöd, dass andere Kontakte darunter leiden müssen ;)

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Da gebe ich dir durchaus recht :D

  • http://blog.daniel-konrad.com/ Daniel K.

    Naja, dabei handelt es sich weniger um einen Trojaner. Es ist eher ein Hoax (Scherzvirus). Der Unterschied: Trojander führen einen Datenverlust und Datendiebstahl herbei. Ein Hoax ist vergleichbar mit einer Ketten E-Mail. Dieser Schadcode ist eher dazu gedacht, die Entwickler mit einem Geldstrom zu füttern, sprich durch Werbeeinnahmen Geld zu verdienen.

    http://bit.ly/GRUvL3

  • http://www.xyonline.de DanielB

    Es ist eben kein Scherzvirus, wie du es bezeichnest. Der Trojaner zielt eben genau darauf ab, Einnahmen durch Werbung zu erzielen. Steht genau so in meinem Beitrag und auch bei crn.de

  • Pingback: Zuerst denken, dann klicken! - Technik, Trends, Android, Shopping und Schwalmstadt

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!