Canon Pixma IP3600 bei mir im Dauereinsatz

Daniel 29/03/2012


Vor einiger Zeit schaffte ich mir den Canon Pixma IP3600 an, nachdem mein alter Canon Pixma IP3000 den Geist aufgegeben hatte. Nur noch Streifen im Durckergebnis und auch sämtliche Reinigungen erbrachten keinen Erfolg.

Der alte Canon hatte noch die Tintenpatronen ohne Chip und zahlte keine 80 Cent für eine schwarze Patrone. Damit machte regelmäßiges Ausdrucken schon richtig Spaß. Ich suchte also nach einen Ersatzdrucker mit Tinte für einen humanen Preis mit möglichst günstigen Patronen. Dabei stoß ich auf Canon. Da ich bisher durchweg positive Erfahrungen sammeln konnte, habe ich mich schließlich dafür entschieden. 

Technische Details des Druckers:

- bis zu 9.600*2.400 dpi Auflösung
- 10*15 cm-Fotoprint in ca. 41 Sekunden
- 5 Tintentanks
- ChromaLife100+
- randloser Druck bis A4
- PictBridge
- zwei Papierfächer
- Easy-Photoprint EX mit Auto Photo Fix
- USB-Anschluss

Der Drucker ist jetzt schon fast 2 Jahre alt und funktioniert noch immer ohne Probleme. Keine Druckkopfreinigung machen müssen und bisher waren keine Originalpatronen notwendig, um ein noch besseres Druckergebnis zu erhalten.

Bei der Suche nach den passenden Patronen bin ich bei hq-patronen.de fündig geworden. Dort kostet mich eine einzelne Patrone 1,95 Euro. Kaufe ich mir das komplette Set, zahle ich lediglich 8,95 Euro. Kann man sich also ausrechnen was günstiger ist.

Allerdings erbrachte ein Vergleich bei Amazon, dass ich dort das Paket zweimal erhalten kann und das für einen Preis von 7,90 Euro. Allerdings war die Tinte dort mal teurer und hoffe, dass es nicht nur ein Angebot ist und langfristig so bleibt.

Ich habe mir allerdings sagen lassen, dass man hin und wieder von Cyan eine originale Patrone nutzen sollte, da diese Farbe öfter mal Probleme machen könnte. Warum auch immer. Nun gut, da zahle ich bei hq-patronen.de einmalig 9,84 Euro für eine Patrone in Cyan, wenn der Fall der Fälle auftreten sollte. Immer noch ein fairer Preis. Dafür, dass ich für meine anderen Epson Stylus SX125 ein Vermögen für Patronen zahle.

Einen Laserdrucker will ich jedoch in meinem Haushalt nicht haben, egal wie gut die sind und wie sparsam ;).

  • http://www.abcd-web.de Daniel

    Ich habe den IP4200 und darf auch sagen das der läuft wie eine Duracell.

    Zu den Laserdruckern kann ich nur sagen, habe ich auch schon drüber nachgedacht aber den Feinstaub benötige ich nicht.

  • http://www.enterit.eu Tobi

    Der Feinstaub bei Druckern heute ist absolut nicht mehr sclimm und schädlich Daniel.
    Machst du einmal das Fenster auf hast du 500* mehr Feinstaub im Raum als durch einen modernen Laserdrucker.

    Und was alles in der Tinte drin ist, davon fange ich lieber nicht an :D

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Aber der Preis Tobi für die Kartusche :D

  • http://www.drucker-guide.de Tobi

    Rechne dir mal den Preis auf die Seitenzahl + Wartungen etc. aus? ;)

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!