Viele Anbieter mit Apps zu sehr auf Apple fixiert

Daniel 17/12/2011


Ein iPhone oder iPad benötige ich nicht und würde ich mir auch nicht zulegen. Bedeutet jedoch nicht, dass diese Geräte schlecht sind. Trotzdem kommt mir so ein Apple-Produkt nicht ins Haus. Mir fällt jedoch auf, dass noch immer zu viele Anbieter sich auf iOS mit ihrem Angebot an Apps beschränken.

Wir nehmen als Beispiel mal inside-handy.de, gerne lese ich dort News und würde die auch auf meinem Android-Smartphone als App nutzen können.  Es wird nun vermutlich genug Apple-Nutzer geben, die ein kleines und nettes „mimimi“ herauslassen. Allerdings ist dies kein wirklich sinnvoller Kommentar.

In einer Studie von Gartner kann Android einen Marktanteil von 52,5% für sich verbuchen und liegt damit weltweit vor iOS. Bedeutet: Der Marktanteil ist enorm gewachsen und genau aus diesem Grund, sollten diese Anbieter eben auch eine Android-App zur Verfügung stellen.

Ich weiß immer noch nicht, warum viele Anbieter deshalb bei diesem Hype fast ausschließlich auf iOS setzen und den eigenen Marktanteil auf Android vernachlässigen. Für mich einfach nicht nachvollziehbar.

  • http://www.weblog-deluxe.de Patrick

    Damit hast du absolut Recht. Mit allem :) Mich ärgert das enorm, dass Sky kein SkyGo für Android anbietet. Soll zwar kommen, aber ich kann es nicht verstehen, dass erst immer iPhone und iPad dran kommen. Mögen ja vielleicht nicht schlecht sein, vor allem Designtechnisch, sind aber einfach viel zu unkompatibel und kompliziert, wenn man nicht nur auf Webseiten surfen und lesen will….

  • http://www.xyonline.de DanielB

    Eben und es kommt noch dazu, dass mit Android noch wesentlich mehr Nutzer von Smartphones erreicht werden könnten.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!