Google Street View Haus entpixeln lassen

Daniel 26/11/2011


Ein Haus kann nachträglich nicht mehr entpixelt werden. Wer sein Haus einmal verpixeln lassen hat, der kann nachträglich sein Haus nicht wieder entpixeln lassen. Google Street View ist vorerst in den Schatten neuer wichtiger Nachrichten gefallen und kaum einer kümmert sich aktuell darum.

Weil viele Hausbesitzer Angst vor Spionagen hatten und Einbrechern keine passenden Vorlagen für Einbrüche liefern wollten, konnten diese bis zum 15. September letzten Jahres (2010) in der Satellitenansicht von Google Maps  ihr Haus markieren, damit es anschließend verpixelt werden würde.

Es gibt anscheinend jedoch Besitzer, die ihr Haus gerne wieder kenntlich machen lassen wollen. Doch dies ist nicht mehr möglich. Google-Sprecher Stefan Keuchel erklärte dazu: „Google musste sich aus Datenschutzgründen verpflichten, die Originalaufnahmen der Kamerafahrten zu löschen.“

Gleiches gilt auch bei dem Konkurrenzdienst Streetside von Microsoft. Wer hier sein Haus einmal verpixeln lassen hat, der hat Pecht gehabt.

Quelle: bild.de

  • http://www.symmsblog.de Symm

    Ist ja richtig so, Google haelt nur das was alle gefordert haben. Wie du sagst, pech halt. Mich wueder aber interessieren warum man das nachtraeglich aendern lassen will.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Das wäre wirklich mal interessant zu wissen. Ich finde es jedoch richtig, dass die Leute aus ihren Konsequenzen und dem zu schnellen Handeln mal lernen.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!