Mit VoIP sind Einzelgespräche und Telefonkonferenzen günstig über das Internet möglich

Daniel 08/10/2011

VoIP - Telefonkonferenzen

VoIP - Telefonkonferenzen

Ob Einzelgespräch oder Telefonkonferenzen – VoIP senkt die Telefonkosten erheblich. Ja, das Internet verbindet den User mit der ganzen Welt. Was allerdings nicht jeder Benutzer weiß ist, dass man auch mit jedem anderen Internetteilnehmer ein ausführliches Gespräch führen kann. Ganz gleich ob der Andere nun in Deutschland oder in Tokio vor seinem Rechner sitzt. Ein paar Grundvoraussetzungen müssen allerdings gegeben sein.

Die Grundlage fürs Telefonieren im Internet ist die sogenannte VoIP-Technologie. VoIP ist eine Abkürzung und steht ganz einfach für Voice-over-IP. Hierbei wird die IP-Adresse, die jedem User bei der Einwahl ins Internet vom Netz zugeteilt wird, quasi zur Telefonnummer. Um dann so richtig telefonieren zu können braucht der User aber noch ein wenig mehr. Erstens muss er einen Breitband-Internetanschluss haben, zweitens einen VoIP-Anbieter und schließlich ein entsprechendes VoIP-Gerät um damit zu telefonieren.

Ein Breitband-Internetanschluss ist deshalb notwendig weil für die Übertragung von Sprache eine schneller Internetzugang benötigt wird. Das kann ein DSL-Anschluss, ein TV-Kabel-Internetanschluss, Internet via Satellit, eine WLAN oder auch eine Standleitung sein. Ein normales Modem oder ein ISDN-Anschluss mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von maximal 128 kBit/s reicht leider nicht aus.

Natürlich braucht man auch noch einen Anbieter der die VoIP Gespräche vermittelt. Von diesem erhält man dann auch seine VoIP-Telefonnummer. Oftmals bieten Internet-Provider diesen Dienst gleich mit an – falls nicht wird ein VoIP-Anbieter benötigt. Informationen über die jeweils günstigsten Anbieter kann man sich mühelos aus dem Internet besorgen. Was dann noch benötigt wird um VoIP zu nutzen ist entweder ein Computer mit dem entsprechenden Programm, ein IP-Telefonapparat oder ein Adapter, an den das herkömmliche Telefon angeschlossen werden kann.

Ganz gleich wo man sich nun befindet – ob in Berlin, London oder Moskau – wo immer man einen Internetanschluss für seinen PC findet, kann man telefonieren. Das Telefonat wird nun über das IP-Protokoll an den Empfänger-PC weiter geleitet. Dann kommt man in den Genuss des wirklich großen Vorteils den die Telefonie mit der VoIP-Technik bietet. Die Gespräche sind dann praktisch kostenfrei. Und das ist auch der Hauptvorteil der VoIP-Technik. Das Internet überträgt die Sprachdaten und es muss für das Gespräch oder gar die internationale Telefonkonferenz keine teure Telefonleitung vom Anbieter angemietet werden.

Der Nachteil sei auch gleich genannt: Denn nur dort, wo Internet zur Verfügung steht, kann auch mit VoIP telefoniert werden.

Gastbeitrag von: Content4Links

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!