Prepaid-Tarife: die preisgünstige Alternative zum Vertrag!

Daniel 21/08/2011


Heutzutage besitzt nahezu jeder Deutsche ein Mobiltelefon. Dementsprechend groß ist auch die Auswahl an Handy-Tarifen und mobilen Zusatzoptionen. Durch die immer weitere Verbreitung der vielseitigen Smartphones gehört auch die mobile Internetverbindung zu immer mehr Tarifen dazu.

Noch immer greifen viele Nutzer auf einen herkömmlichen Handyvertrag zurück. Zwar bietet die Vertragsvariante im Alltag gewisse Vorteile, da man jederzeit uneingeschränkt telefonieren kann, doch fallen hierfür monatliche Gebühren an, die sich gerade bei „Wenigtelefonierern“ nicht bezahlt machen.

Häufig sind die Gebühren höher, als die berechneten Minuten fürs Telefonieren. Falls man nicht gerade beruflich auf das Mobiltelefon angewiesen ist, stellt ein Prepaid-Tarif eine kostengünstige Alternative zum Vertrag dar. Denn beim Prepaid-Tarif zahlt man nur das, was man wirklich vertelefoniert hat und ist zudem auch nicht über mehrere Monate hinweg an einen Anbieter gebunden.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Mobilfunkanbieter, die verschiedene Prepaid-Tarife für die Nutzer anbieten und durch günstige Preise überzeugen können. So kann man sich, wenn man wenig telefoniert, aber häufig Kurzmitteilungen schreibt, für einen Prepaid-Tarif entscheiden, bei dem die Kosten für den Versand von SMS besonders niedrig sind. Wer häufig in verschiedene Netze telefoniert, für den könnten die All-Net Flatrates die optimale Lösung darstellen. Entscheidet man sich zudem noch für einen Kostenschutz, steigen die Kosten nie über das geplante Budget.

Am Besten führt man vor der Entscheidung für einen Mobilfunkanbieter einen umfassenden Prepaid Vergleich der verschiedenen Prepaid-Tarife durch. So sieht man auf einen Blick, welcher Anbieter die günstigsten Minutenpreise anbietet und mit welchen Zusatzkosten man für den Versand von Kurzmitteilungen rechnen muss.

Sponsored Post

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!