Linktausch: So macht man seine Webseite kaputt

Daniel 21/08/2011


Ich lese gerne auf Seokratie und erfahre immer mal wertvolle Tipps u.A. auch etwas zum Linktausch und wie man damit umgehen sollte. In dem Beitrag von Julian geht es um das Thema “Linktausch für Dumme: Mach deine Webseite kaputt!” und auch ich muss zugeben, so einen Fehler schon gemacht zu haben, wie er dort beschrieben wird.

Fehler sind da um gemacht zu werden und natürlich passieren auch mir noch genug Fehler nach fast zwei Jahren bloggen und ebenso könnte ich inhaltstechnisch gesehen noch wesentlich mehr an mir und den Beiträgen feilen.

Es gibt Portale bei denen kann man Linkplätze in den eigenen Seiten zum Verkauf anbieten. Genau dies habe ich getan, doch aktiviert wurde der Blog nicht und warum? Genau, ich habe den einen Fehler gemacht, der bei Seokratie beschrieben wird. Es war eben kein guter Link und dies wurde mir auf Nachfrage bestätigt.

Ich sage es immer wieder: “Fehler sind da um gemacht zu werden” und eben aus solchen Situationen lernt man. In Zukunft werde auch ich etwas mehr darauf achten und keine Startseitenlinks irgendwo vermieten die zudem absolut nicht themenrelevant sind.

  • http://www.deejayblog.de Christian

    Oh ja, da gibt es so einige Fehler, die man sehr schnell macht. Ich denke aber nicht, das man sich so schnell die Seiten kaputt macht, sondern sie eher in kleinen Phasen zurückgestuft werden bei Google. Das sind zumindest meine Erfahrungen.

  • http://www.gutscheinkids.de Pascal Wepner

    Noch dazu sind zu viele Links nach außen die zu sichtbar auf Linkkauf hinweisen ebenso schädlich für den Trust…

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!