Gebrauchte Software zu kaufen bringt viele Vorteile für Unternehmen

Daniel 15/08/2011


Der Handel mit Gebrauchtsoftwar ist zukunftsträchtig. Für Verkäufer ermöglicht der Verkauf nicht mehr benötigter Software und Softwarelizenzen, eine Rekapitalisierung ihrer früheren Investitionen in Software. Für Käufer ergibt sich ein erheblicher Preisvorteil beim Kauf älterer Versionen. Aber nicht nur Geld spielt für die Käuferseite eine gewichtige Rolle. Es ist die Sicherheit, mit der etablierten und bereits im Betrieb eingebundenen Version einer Software auch neue Arbeitsplätze einrichten zu können.

Netzwerke laufen sicherer, wenn Versionsgleichheit besteht.

Der Kauf von gebrauchter Software und ungenutzten Softwarelizenzen hat für viele Betriebe einen tieferen Hintergrund, als einfach nur große Summen beim Softwarekauf sparen zu können. Die sichere Funktion des betrieblichen Netzwerks, mit der erprobten und ausgereiften Softwareversion aufrecht zu erhalten, ist wahrscheinlich der gewichtigste Grund.

Die Entwickler neuer Versionen gängiger Software bemühen sich, das Rad immer wieder neu zu erfinden. Nur als wirklich Novelle ist die neue Version auch auf dem Markt verkaufbar. Oft wird dabei neben dem Erscheinungsbild auch vieles im Hintergrund laufende, für den Nutzer nicht sichtbare verändert. Für den im privaten Haushalt laufenden PC, der vielleicht einen Drucker und eine Internetverbindung hat, bringt die neue Version oft keine unlösbaren Probleme mit sich. Im Firmennetzwerk sieht es da schon anders aus. Alte Technik muss mit neuer Technik zusammenarbeiten. Ein, für seine Aufgabe völlig ausreichender alter Computer, kann allerdings mit neuer Software völlig überfordert werden. Ist es nur ein alter Computer, mag er vielleicht ersetzbar sein, doch im Unternehmen addieren sich die Zahlen der älteren Geräte schnell auf. Ein kompletter Austausch würde gigantische Summen kosten und an der effektiven Arbeitsleistung nichts verbessern.

Um große Systeme sicher in der Funktion zu erhalten, ist eine einheitliche Software, die auf allen Maschinen einwandfrei läuft, die beste Voraussetzung. So bleiben bei neuen Arbeitsplätzen entweder ein teures “Downgrading” als Möglichkeit oder der Ankauf günstiger, gebrauchter Software und Softwarelizenzen.

Marktchancen für gebrauchte Software und ungenutzte Softwarelizenzen.

Einige Anbieter haben ihre Chance erkannt und kaufen, meist auf Plattformen im Internet, gebrauchte Software und Lizenzen an. Diese veräußern sie später weiter. Vorteile haben alle Beteiligten aus diesem Geschäft. Der Verkäufer, der wahrscheinlich sein System komplett auf eine neue Software umstellen möchte, wird bei seiner Investition, durch die Einnahme aus der alten Software unterstützt. Für Betriebe, die bei dem etablierten System bleiben wollen, bietet sich eine legale Möglichkeit es zu erweitern. Dies ist besonders wichtig, da die großen Softwareanbieter in der Regel den Verkauf früherer Versionen einstellen. Nachdem endlich auch auf diesem Gebiet mehr Rechtssicherheit herrscht, haben alle Seiten Vorteile aus dem legalen Handel mit gebrauchter Software und ungenutzten Softwarelizenzen.

Gastbeitrag: Content4Links

 

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!