Gewinnspiele von Bloggern stehen in der Kritik

Daniel 21/06/2011


Da startet man zum zweiten Mal ein Gewinnspiel als Blogger mit Technik-Gadgets mit einem etwas höheren Wert und schon fangen die Probleme an. Wobei man diese Problematik auf alle Gewinnspiele beziehen kann. Da wird schnell bei der Auslosung mal “Vetternwirtschaft” in die Welt geschrien, wenn man nicht gewinnen sollte. Grund hierfür sei meine Freundesliste bei Facebook, in der ein Gewinner vorhanden ist.

Pardon wenn ich das so sage, aber ich lege meine Teilnahmebedingungen für die Gewinnspiele selbst fest und normalerweise schließe ich niemanden aus, bis auf reine Accounts und Blogs für Gewinnspiele. Da oftmals dann auch befreundete Blogger oder Bekannte mit ihren Seiten teilnehmen und darüber schreiben, dann bekommen sie auch die Chance zu gewinnen, immerhin schenken sie mir damit einen Backlink.

Doch wo fängt die Problematik eigentlich an? Es wird immer welche geben, die es nicht verstehen können, warum man Freunde und Bekannte teilnehmen lässt und zeigt auf Ausschlüsse bei Gewinnspielen großer Firmen und sollten diese dann im Blog auch noch gewinnen, gehts teilweise richtig los. Muss ich also jetzt jeden ausschließen die irgendwo in folgenden Listen vertreten sind?

  • Twitterfollowing
  • Twitterlisten
  • Facebookfreunde
  • Facebookgruppen
  • Xingfreunde
  • Xinggruppen
  • reale Freunde und Bekannte aus näherem Umfeld
  • Blogs die man als Partner und Freunde hat

Man sieht, ich könnte das jetzt mit sämtlichen Netzwerken so weiterführen und würde kein Ende finden. Will ich die alle ausschließen, wäre das erstens ein enormer Aufwand es zu kontrollieren (nicht machbar) und es würde kaum noch jemand teilnehmen. Der gewünschte Effekt wäre nicht mehr gegeben. Ehrlich gesagt sollen diejenigen weiterhin “Vetternwirtschaft” schreien und einfach nicht mehr teilnehmen. Ich warte nur, bis der erste klagt. Ich bin nicht gezwungen euch etwas Gutes zu tun und Technik zu verlosen.

Wüsste gerne, ob es hier Blogger gibt, die ähnliche Erfahrungen sammeln konnten und wie sie darauf reagiert haben.

  • http://gesichtet.net Sascha

    Negative Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht, kann mir aber vorstellen, dass so etwas mitunter vorkommt. Das Problem ist doch, dass man gerade in der Blogosphäre einen gewissen Stamm an Lesern hat, die mehr oder weniger regelmäßig kommentieren, sich gegenseitig auf Twitter folgen, bei Facebook befreundet sind etc. Bleibt doch nicht aus, dass jemand von denen dann mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu den Gewinnern gehört, insbesondere dann, wenn das Gewinnspiel nicht allzu populär war und daher vorwiegend Teilnehmer aus dem Kreis des “harten Kerns” teilgenommen haben sollten.

  • http://www.symmsblog.de Symm

    Wenn Leute bei einem Gewinnspiel “verlieren” sind Betrugsvorwürfe nie weit. Das habe ich erst vor Kurzen bei einem Facebook Gewinnspiel in den Kommentaren erlebt.
    Die jenige welche nicht gewonnen hatten, schrien gleich rum das Gewinnspiel sei getürkt, der Gewinner nur ein Fake Account der Veranstaltenden Firma usw. und sofort.
    Es gibt einfach genug Menschen die nicht zurecht kommen, wenn sie “Verlieren”.
    Der Neid ist dann einfach viel zu groß als sie es dem Gewinner gönnen können.

  • http://dennisfarin.de Dennis Farin

    Mach dir nix draus. Ich lege keinen besonderen Wert auf Querulanten. Einfach ignorieren ist da meiner Meinung nach die beste Lösung.

  • http://www.nils-snake.de Nils

    Ich selbst habe 2 Gewinnspiele gestartet und bei beiden haben welche gewonnen die nur wegen dem Gewinnspiel auf meinem Blog gelandet sind. Schade finde ich das schon ein bisschen =) Würde das ja schon meinen Stammlesern gönnen aber es ist halt ein Gewinnspiel und reine Glückssache!

  • http://www.baezol.de Daniel

    Hallo Daniel,

    laß Dich nicht entmutigen. Der Rechtsweg ist bei solchen Gewinnspielen ausgeschlossen, sollte man vieleicht einach mit dazu schreiben.

    Ich habe auch schon ein Gewinnspiel gestartet und gewonnen hat bei mir auch ein mir völlig unbekannter. Er war sogar der 2. denn der 1. Gewinner hat sich auch auf Mails nicht gemeldet.

    Du wurdest sogar von Yvonne in der Facebook Gruppe in Schutz genommen da sie dachte ich wäre der Daniel mit dem Gewinnspiel auf dem Blog. Hab sie aufgeklärt das ich das garnicht bin :-)

    Die Gruppe an sich dient aber nur dem anprangern von Gewinnspielen, haben die sich wohl abgeguckt von den Gewinnspielen auf den Facebookfanseiten wo es wirklich einige Ungereimtheiten gab.

    Also, weiter machen und nicht vom Weg abbringen lassen.

    Gruss Daniel

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Diese Miesepeter können allerdings auch ab und an nerven. Gewinnspiele wird es weiterhin geben, allerdings sollte ich mich doch einfach mal absichern in Zukunft.

  • http://www.linkhammer.de Tobias

    Also ich finde es immer schlimm wenn jemand nicht verlieren kann und dann irgendwelche Anschuldigungen in die Welt wirft.

    Ich finde es nicht verwerflich das ein Gewinner auch in der Freundesliste ist, ausserdem dein Blog – Deine Regeln. So einfach ist das!

  • http://www.webmaster-zentrale.de Cujo

    Bei mir ist es eher umgekehrt gewesen. Bei meinen ersten Gewinnspielen haben immer nur eine Handvoll Leute mitgemacht und das waren alles Bekannte. Inzwischen sind die Teilnehmerzahlen weitaus größer und jetzt sind die Bekannten schon ein bisschen enttäuscht, weil sie nichts mehr gewinnen :)

    Ist mir aber egal, bei mir wird fair ausgelost und den Gewinn kriegt der, der gezogen wurde. Ob ich denjenigen jetzt persönlich kenne oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!