Betrügereien mit Abi-Feiern weiten sich aus

Daniel 15/06/2011

easy-abi.de betrügt

Gestern noch sah ich eine kurze Reportage dazu im TV. Die Abzocke der Berliner Partyagentur easy-abi.de hatte die Organisation von Abibällen angeboten. Mittlerweile sind von der Abzocke wohl 18 Schulen betroffen und es ginge um eine Summe von rund 150.000 €. Die Agentur habe angeblich die Abibälle komplett geplant, stattgefunden haben diese jedoch bisher nicht.

Die Problematik wird auch hier wieder deutlich. Die Partys wurden online gebucht und es wurde Vorkasse geleistet. Gerade Vorkasse kann schnell zu einem Verhängnis werden, wie es der aktuelle Fall wieder bestätigt. Gefahren im Onlineshopping gibt es überall. Hierbei gilt es genau hinzuschauen und eventuell nur eine Abschlagsrechnung zu zahlen bzw. bei solchen Feiern zu vereinbaren. Somit wäre immerhin nicht die gesamte Summe hinüber gewesen.

Die gebuchten Abibälle finden nicht mehr statt, dafür haben sich jedoch einige Hotels gemeldet und wesentlich günstigere Konditionen angeboten bzw. finden diese nun wieder traditionell in der eigenen Schule statt. Es zeigt sich immer wieder, dass man wirklich genau hinschauen muss und solche Feiern nicht übers Internet mit einer fremden Agentur absprechen sollte, wenn diese nur Vorkasse anbietet.

Quelle: http://www.n24.de/news/newsitem_6978013.html

  • http://www.nils-fabisch.de/ Nils

    Die Geschichte war dahingehend tragisch, weil das Unternehmen noch bis vor kurzem als sehr seriös galt. Easy-Abi hat in den Jahren zuvor sehr zuverlässig gearbeitet. Frühere Abiturienten haben den Schülern diese Agentur empfohlen, somit ist es schwierig den Schülern zwecks “Naivität” ein Vorwurf zu machen. Das Desaster begann wohl nachdem sich der bisherige Geschäftsführer zurückzog. Inwischen, zumal nicht nur Abi-Feiern über die Agentur gebucht wurden, sondern auch Reisen, geht der Schaden in die Millionenhöhe.

  • http://www.nils-fabisch.de/ Nils

    Daniel, dürfte ich noch erfahren auf welchem Sender du die Reportage gesehen hast? Nachdem ich auf meinem Blog darüber berichtet hatte, meldete sich ein Journalist von RTL wegen genau so einem Fernsehbeitrag bei mir…

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Ich kann aber bei so einem Vorkasse-System nur auf TelDaFax verweisen, wo sich auch nach dem Umbruch alles ins Negative geändert hat. Solche enormen Beräge überweist man einfach nicht komplett, solange nicht die komplette Leistung erbracht wurde.

  • http://www.nils-snake.de Nils

    Da fehlen ein echt die Worte das sowas überhaupt passiert! Ich würd denen die Tür eintreten und mein Geld holen.

  • http://gedankensturm.net/ Michelle

    Ich bin froh dass wir unseren Abiball ohne Agentur & Co organisieren!
    Vorkasse finde ich so oder so sehr gefährlich. Auch wenn ich Ware im Internet bestelle versuche ich diese Bezahlart zu umgehen.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!