Bloggen und der Vollzeitjob

Daniel 20/05/2011

Bloggen und der Vollzeitjob

Die Sylvi spricht in ihrem Blog das Thema “Bloggen vs. Beruf ” an und beschreibt darin ihre Sicht der Dinge und ob beide Parteien davon profitieren. Den Beitrag nahm ich von ihr zum Anlass für diesen Beitrag. Auch ich bin kein Fulltime-Blogger wie manch andere und verdiene damit mein täglich Brot. Eher ein wenig Taschengeld nebenbei und nutze diesen Blog als absolute Spielwiese und tobe mich auch bei den Themen ein wenig aus. Stößt zwar nicht immer auf Begeisterung, aber jeder das war er möchte. Aber darum geht es jetzt gar nicht.

Viel eher um die Frage, inwiefern mir der Beruf weiter hilft oder auch das Bloggen weiter hilft. Einen großen Teil habe ich bereits  in “5 Gründe warum das Bloggen der Persönlichkeitsentwicklung hilft” erklärt oder besser niedergeschrieben. Natürlich hilft diese Entwicklung auch im Beruf weiter. Ähnliches trifft aber auch auf das Bloggen selbst zu, so knüpft man durch die Verbindung von Blog und Social Networks weitere Kontakte. Findet Gleichgesinnte und entwickelt daraus vielleicht sogar Geschäftskontakte, neue Kunden oder auch einfach nur gute Freunde.

Die eigentliche Arbeit am Blog selbst kann einem jedoch auch dabei weiter helfen. So brachte mir Saving-Volt schon den ein oder anderen Vorteil in Schule, Ausbildung und Beruf. Klar mag sich jeder fragen inwiefern. Bisher hatte ich nicht wirklich die große Zeit für den Blog und Beiträge kommen eher unregelmäßig. Dafür konnten aber das Sammeln von Informationen, Tests und Produkte mir weiterhelfen und kann dadurch eben auch Kunden besser informieren oder beraten.

Ähnliches gilt auch für diesen Blog. So finden auch hier genug Beiträge im Freundeskreis seinen Anklang und wird öfter mal um eine Beratung zu einem Produkt oder einem Produktvorschlag gebeten. Dies zeigt einfach auch, dass das Interesse an den Beiträgen vorhanden ist, gelesen wird und der Effekt im Offline-Bereich ersichtlich ist. Dürfte dabei auch nicht der einzige Blogger sein und dürfte auch auf einige andere zutreffen.

  • http://www.sylvis-blog.de Sylvi

    Hallo Daniel,

    es zeigt auch, dass man – auch wenn man beruflich auf dem ersten Blick so gar nichts mit Bloggen zu tun hat – ein breites Wissens- und Interessensgebiet reflektiert und nicht mit Scheuklappenblick durch das Leben geht.
    Ich meine, dass das wiederum gerade bei Berufsanfängern doch ein tolles Aushängeschild ist.

    Gruß
    Sylvi

  • http://www.petriheilblog.de Alex

    Stelle ich mir sehr schwierig vor. Aber es gibt sehr gute Beispiele die auch gute Einahmen verzeichnen(SiN).

    Grüße,
    Alex

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!