Blogartikel später bearbeiten und wenn, wie?

Daniel 10/03/2011

Blogbeiträge editieren

Es gibt die verschiedensten Gründe warum man einen Blogbeitrag editieren möchte. Der eine will noch einen Werbeblock oder Werbelink einbauen, der andere hat Bilder und falsch angeordnet, der Text wurde nicht richtig formatiert oder man muss sogar komplette Passagen nachbessern.

Der diesmalige Webmasterfriday beschäftigt sich mit genau diesem Thema. Ich nehme zum ersten Mal daran teil und möchte ebenfalls Gründe nennen, warum ich einen Beitrag editiere oder bearbeite. Meine Gründe warum:

1. Rechtschreibfehler und Zeichensetzung

Eines der häufigsten Gründe warum man einen Beitrag bearbeiten muss, ist die Tatsache, dass man Rechtschreibfehler eingebaut hat, ein Satzzeichen vergessen, oder einfach grundlegende grammatikalische Fehler eingebaut. Natürlich passiert mir das auch hin und wieder und genau aus diesem Grund steht dies auf Platz 1 bei mir.

2. Ergänzung von Informationen

Erst kürzlich berichtete ich über den Brand im Schwalmgymnasium und da war es notwendig, innerhalb kurzer Zeit einige Updates durchzuführen und am Ende noch einmal die wichtigsten Links zu setzen. Es kann aber auch sein, dass man selbst weiterführende Informationen und Ergebnisse erhält und somit seinen Beitrag ergänzen möchte.

3. Beitrag mit Links füttern

Fast jeder Blogger führt eine Blogstatistik und darin wird oft auch überprüft, welche Beiträge wie oft gelesen wird. So kann es sein, dass ein alter Beitrag gern gelesen wird und man diesen z.B. mit einem Affliate-Link füttern möchte, um daraus Einnahmen zu generieren.  Habe ich auch schon gemacht und konnte dadurch durchaus ein paar halbwegs gute Einnahmen erzielen.

Wie editiere ich eigentlich?

Um meine Beiträge nachträglich zu editieren nutze ich die Weboberfläche im Browser. Die Beiträge in der App für Android zu ändern würde schlichtweg zulange dauern und zudem habe ich dort nicht so die Formatierungsmöglichkeiten.

Wie ihr seht, gibt es viele Gründe warum man einen Beitrag editieren könnte. Die Liste könnte man jetzt ewig so weiterführen. Mich würde dabei mal interessieren, wann und warum ihr Beiträge editiert.

  • http://pcxhb.blogspot.com/ Lars (pcx)

    Ich editiere nur, wenn ich nachträglich schlimme Rechtschreibfehler oder schwere inhaltliche Fehler o.ä. finde.

    Ergänzungen mache ich in Notfällen mit einem Vermerk unten drunter, ansonsten kommen Korrekturen eher in einen eigenen Blogeintrag oder werden Teil des nächsten Artikels.

    Der Grund ist, dass die wenigsten Leute alte Einträge nochmal lesen. Wer den Post schon gelesen und im RSS-Reader abgehakt hat, würde die Änderungen, die ich nachträglich einpflege, gar nicht mitbekommen. Das ist doof für mich, denn ich will ja, dass meine Leser die Infos mitbekommen und es ist doof für den Leser, weil er sich schlecht informiert fühlt.

    Ausserdem bringt es irgendwie auch die ganze Kontinuität durcheinander, wenn man in alten Artikeln nachträglich rumdoktort. Da blickt dann schnell keiner mehr durch.

  • Pingback: Blogartikel nachbearbeiten – Vor und Nachteile — Blog Verdiener

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!