Statistikabweichung zwischen Google Analytics und Piwik

Daniel 03/02/2011

Analytics und Piwik

Jeder Blogger möchte früher oder später gerne die Entwicklung seines Blogs ersichtlich machen und so dabei die Besucherzahlen, Aufenthaltszeit, Suchbegriffe, Content und noch wesentlich mehr erfahren.  Doch dabei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Die einfachste ist die Installation eines Plugins für WordPress.

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit auf Google Analytics oder Piwik zurückzugreifen oder gar ein komplett anderes Script laufen zu lassen. Doch die unterschiedlichen Messwerte und die enormen Toleranzen die man dabei sehen muss, lassen viele der Blogger grübeln.

Genau aus diesem Grund habe ich Piwik und Google Analytics für meinen Blog laufen. So habe ich einige Zeit mal die Werte verglichen und habe nicht schlecht gestaunt. Während ein „herkömmliches“ Plugin für WordPress komplett weltfremde Werte lieferte (zu hohe), werden sich Analytics und Piwik defintiv nicht einig.

Während es im Januar alleine bei den eindeutigen Besuchern einen Unterschied von 6,7 % gab, so waren es im Dezember 2010 immerhin noch 37,1 %. Jetzt wird es allerdings kurios. Piwik zeigte mir im Dezember 2010 noch wesentlich niedrigere Zahlen an wie Analytics und im Januar 2011 einiges mehr als Analytics.

Lediglich bei der Angabe der Besucher sind sie sich fast einig geworden. So sind die Differenzen nicht so enorm, da sprechen die Seitenzugriffe wieder ein komplett anderes Wort.

Welche Werte nun zu 100% stimmen, so etwas lässt sich nicht genau sagen, denn wenn ich diese Messung nun noch weitere 3 Monate führen würde, dürften sich die Differenzen in die unterschiedlichen Richtungen wiederholen und es würde nie ein eindeutiges Ergebnis zustande kommen.

In Zukunft setze ich auf eine Analyse und nutze die als „Richtwert“, denn beide Varianten sind für mich reine „Richtwerte“ und keine wirklich genaue Statistik. Gerne lasse ich mich da aber auch von euch belehren.

  • http://www.melvenue.de Melvenue

    Das Phänomen kenne ich nur zu gut. Nutze auch Analytics, Piwik und Sitestats und bei allen dreien finde ich jeden Monat komplett unterschiedliche Werte.

    Was man bei Piwik beachten sollte ist die Tatsache dass bei den Seitenaufrufen nicht die Seitenaufrufe nur auf die eigene Seite gewertet werden sondern im allgemeinen Aktionen, so wird auch ein Klick auf nen Link der auf eine andere Seite führt als Seitenaufruf gewertet.

    Ich habe in der Vergangenheit immer die Seitenaufrufe von Sitestats gewertet und die eindeutigen Besucher von Piwik. Ich werde mich allerdings was die Zahlen betrifft in Zukunft nur naoch auf Analytics berufen, da Analytics nach außen hin relevanter ist.

    Schön finde ich allerdings bei Piwik den Live View der Leser, der genau zeigt woher welcher Leser und welche Seiten er gelesen hat. Das finde ich sehr hilfreich beim analysieren vom eigenen Blog.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Das habe ich bei den Seitenaufrufen gar nicht mit bedacht, aber darauf habe ich momentan auch keinen wirklichen Wert gelegt. Piwik werde ich wohl wieder deinstallieren, denn vor Piwik habe ich nur auf Analytics gesetzt und es macht für mich keinen Sinn, beide Varianten zu nutzen.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!