Hochwasser in Schwalmstadt – Becken bis zu 98% gefüllt

Daniel 13/01/2011

Hochwasser in Schwalmstadt

Die Lage scheint sich in Deutschland wieder zu entspannen. Nach der großen Schneeschmelze kam es zu zahlreichen Überschwemmungen in der gesamten Bundesrepublik. Zum ersten Mal erlebte ich es auch, dass durch das Hochwasser in Schwalmstadt der Einsatz von Sandsäcken von Nöten war.

Ich wohne nun seit 1996 hier und erst 1995 hatte das Rückhaltebecken wohl den bis dahin Höchststand erreicht und lief über. Ein Bild mit einem Überblick über Ziegenhain mit dem vollen Becken und genauen Details erhaltet ihr hier. Momentan sind die Becken wieder bis zu 98% gefüllt. Es gibt jedoch Entwarnung, denn die Pegel sinken wieder.

Die drei Bilder machte ich gestern Vormittag von aus der Friedrich-Ebert-Straße in Schwalmstadt-Treysa. Man bekommt teilweise schon Angst, wenn das Wasser hier bis zum Keller der Häuser gelangt und bestimmte Wege und Brücken nicht mehr passierbar sind. Trotzdem gibt es auch meiner Ansicht nach momentan keinen Grund der Beunruhigung.

Normalerweise ist der hier lang führende Weg ein gern genommener Spazier- und “Schleichweg”. Durch die Rückstauung im Rückhaltebecken und Bisher habe ich es jedes Jahr so erlebt und ist deshalb nichts neues für mich und viele andere Bewohner von Schwalmstadt. Jedoch habe ich das Hochwasser noch nicht in diesem Ausmaß erlebt.

Letztes Jahr im Juni, hatten wir das letzte große Unwetter. Auf den Bildern sieht man ebenfalls das Hochwasser aus fast der gleichen Position. Dort war aber das Wasser längst nicht so hoch wie jetzt.


Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!