Wie schreibe ich eine richtige Bewerbung? – Teil 1

Daniel 26/11/2010

© pixelio.de / Anton Porsche

© pixelio.de / Anton Porsche

Das Thema „wie schreibe ich eine richtige Bewerbung“ ist wieder aktuell und jeder hat hier seine ganz eigenen Methoden. Lehrer schwören auf ihre eigenen Tipps und Tricks, während die Agentur für Arbeit wieder ganz eigene Vorschläge macht. Das Internet ist auch überfüllt von Tipps zu der eigenen perfekten Bewerbung. Doch sollte man hier nicht allen Vorschlägen vertrauen.

Mit dieser Problematik hat sich auch der Blog project-LEV und auf dem Meinungs-Blog findet man sogar eine Erklärung zu einem Bewerbungsgenerator. Die Lehrstellensuche hat wieder begonnen und viele Azubis beenden im Januar ihre Lehre. Leider haben viele damit ihre Schwierigkeit und wollen DIE Bewerbung schreiben und nicht irgendeine.

Auch ich musste mich mit dieser Thematik auseinandersetzen und kam durch meine ganz eigenen Ideen und Hilfe durch Bekannte zu einer guten Bewerbung. Die Verwaltung der Bewerbungen (Adressenliste und Status) und die Übersicht der angefallenen Kosten konnte ich mit entsprechenden Exceltabellen verfolgen. Um aber die Basics und aktuellen Richtlinien kennen zu lernen, kaufte auch ich mir ein passendes Buch und Software.

Wem die Erstellung eigener Listen zur Verfolgung und Übersicht der Bewerbungen zu aufwendig ist, der kann auch entsprechende Software verwenden. Diese bringt neben einem Bewerbungsgenerator, viele Tipps und Tricks und entsprechende Datenbanken mit, in die alle wichtigen Informationen zu Stelle, Firma und eigene Anforderungen eingepflegt werden können. Ebenso können diese direkt via Email als PDF versendet werden.  Ich wollte mir selbst mal einen Überblick verschaffen und habe mir also BewerbungsGenie 2010 von Data Becker und Wiso Bewerbung 3.0 (aktuelle Version 4 hier erhältlich) zugelegt.

Welche Möglichkeiten bietet dir Bewerbung 3.0 bzw. 4.0:

  • komplette Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf, dritter Seite und Anlagenverzeichnis
  • Bewerbungsverwaltung für die Übersicht über alle laufenden Bewerbungen und Bewerbungskosten-Rechner
  • Tipps, Hilfen und Informationen rund um die Themen Gehaltsverhandlung, Arbeitsvertrag, Kündigung und Arbeitszeugnis

Welche Möglichkeiten bietet dir BewerbungsGenie 2010:

  • über 4000 perfekt formulierte Textbausteine  und intelligentes Filtersystem für aussagekräftige, individuelle Anschreiben; speziell angepasste Bausteine für zahlreiche Berufsgruppen
  • integriertes Karriere-Center mit Expertenwissen zu allen wichtigen Bewerbungsthemen
  • komplette Online-Bewerbungen im PDF-Format erstellen und als Email versenden
  • Bewerbungs-Organizer zur Verwaltung laufender Bewerbungen, Medien-Center zur Archivierung wichtiger Dokumente wie Passbilder, Zeugnisse etc.
  • automatische Erstellung lückenloser Lebensläufe; Kurzbewerbungen und dritte Seite erstellen
  • über 1000 Layoutvarianten für jeden Geschmack mit Designvorschau und Profi-Druckfunktionen
  • Bewerbungen in englischer Sprache erstellen – ideal für Bewerbungen bei internationalen Konzernen
  • eigene, juristisch perfekte Arbeitszeugnisse entwerfen; integrierte Gehaltsanalyse u.v.m.

Ich möchte euch jetzt nicht weiter die einzelnen Programme vorstellen, man sieht jedoch, dass es oft eine unheimliche Arbeitserleichterung sein kann, zumindest wenn es um Verwaltung geht.

Eine Bewerbung ist mit enorm viel Arbeit verbunden, das fängt bei der Suche in Jobbörsen schon an und geht vom Deckblatt (welches jedoch nicht mehr benötigt wird) bis hin zur letzten Anlage, dem Vorstellungsgespräch und dem Vertrag.

In einem großen Discounter gab es vor einiger Zeit ein Buch mit dem Titel „Neu im Job – die Bewerbung“. Dieses nutzte ich, um mich mit diesem Thema nach 5 Jahren wieder vertraut zu machen. Kann ich jedem nur empfehlen, oder eben das Web nach aktuellen Infos zu durchforsten.

Ich kann euch an dieser Stelle keinen Tipp geben, wie ihr eine perfekte Bewerbung schreiben könnt, denn jede muss individuell an das Jobangebot und den gelernten Beruf oder die zukünftige Tätigkeit angepasst werden. Viele hätten es allerdings genauso, die wollen alles vorgekaut bekommen, aber es ist gar nicht so schwer.

Man geht davon aus, dass ihr gerade mit der Ausbildung fertig seid und nun einen Job in diesem Bereich sucht. Ihr schaut euch also das Stellenangebot genau an und analysiert ob es euch gefällt. Sollte es euch zusprechen, dann bitte nicht davor zurück schrecken wenn dort „ab sofort zu besetzen“ steht, auch wenn ihr erst ab 01.02.2011 eingesetzt werden könntet. Wenn eine Firma euch haben möchte, dann wartet diese auch bis zu diesem Eintrittstermin. Also auch solche Stellen durchaus mit einbeziehen.

Wenn ihr nun ein Anschreiben verfasst, dann geht in den ersten Absätzen kurz auf euch und eurer jetzigen Tätigkeit ein und wie ihr auf das Stellenangebot und den Betrieb aufmerksam geworden seid. Die letzten Absätze sollten die Inhalte enthalten, warum gerade ihr diesen Job haben wollt und warum ihr genommen werden solltet. Wem also hier schwer fällt etwas dazu zu schreiben, der sollte sich einen Generator nehmen und sich davon inspirieren lassen.

Mein Tipp an euch: Niemand kann euch eine Musterlösung geben, ihr könnt euch allerdings von Generatoren, Freunden und Bekannten, oder anderen Vorlagen inspirieren lassen und der Rest kommt wirklich von alleine. Oft müssen Bewerbungen, vor allem im Handwerksbereich, gar nicht kompliziert sein. Wer sich wirklich schwer tut, sollte sich einer Software bedienen oder ein Buch dazu lesen. Denn mal eben auf die schnelle eine Bewerbung verfassen ist einfach nicht drin und muss genau überlegt sein.

Im nächsten Teil möchte ich euch etwas zum Lebenslauf und dessen Varianten erzählen. Gerne könnt ihr in den Kommentaren eure Ideen und Ratschläge mitteilen. Habt ihr Beiträge zu diesem Thema, dann hinterlasst auch hier die Links in den Kommentaren.

  • http://www.wie-schreibe-ich-eine-bewerbung.at Tobias König

    Hallo, Interessanter Blogartikel!
    ich kann auch allen hier etwas helfen! Ich habe für alle BewerberInnen einen kostenlosen 7 Tage Bewerbungs- Kursnewsletter erstellt! Schaut einfach mal auf meine Webseite ich zeige in einem Video wie alles funktioniert! Im Moment bekommt jeder gleich nach der Anmeldung mein eBook: “Wie Sie schnell zu Geld kommen 11-Tipps! 

    Hier gehts zum kostenlosen Bewerbungs & Erfolgsnewsletter mit sofortgeschenk und Video:… 
    http://bit.ly/eotpWb

    Viel Erfolg mit Ihrer Bewerbung wünscht Tobias 

  • Pingback: Die Jobsuche noch vor Beendigung der Ausbildung > Allgemein, Ausbildung, News > Ausbildung, Berufe, Elektro, Jobsuche

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!