Sky ist bei Kabel-Deutschland per CI+ empfangbar

Daniel 13/11/2010


Der PayTV-Anbieter Sky – vormals Premiere – hat jüngst einen großen Verlust von 90 Millionen Euro eingefahren. Das stimmt den Sky-Chef Brian Sullivan natürlich negativ. Trotzdem will er an seiner Strategie für den PayTV-Sender festhalten und setzt auf ein boomendes Weihnachtsgeschäft. Eine neue Kooperation zwischen Sky und Deutschlands größtem Kabelnetzbetreiber soll ebenfalls helfen.

Sky will CI+-Module für den Satellitenempfang anbieten und so bei entsprechend ausgestatteten Fernsehern den Digital-Receiver überflüssig machen. Kabel Deutschland bietet solche Module seit einiger Zeit für seinen digitalen Kabelanschluss an. Der CI+-Standard ermöglicht den Empfang von digitalen Signalen, ohne dass ein Digital-Receiver nötig ist. Oftmals haben Fernseher den Empfänger bereits eingebaut, es fehlte in der Vergangenheit jedoch am nötigen Entschlüsselungsmodul. Bei CI+ ist das Entschlüsselungsmodul integriert, sodass nur noch die Abo-Karte von Sky oder Kabel Deutschland fehlt. Im Kabelnetz wird jetzt auch der Empfang von Sky ohne Receiver möglich. Ab dem 17.11. dürfen Sky-Kunden das von Kabel Deutschland angebotene CI+-Modul mitbenutzen. Wer den digitalen Kabelanschluss für 17,90 Euro im Monat nutzt, kann auf Wunsch CI+-Modul und Smartcard leihweise kostenlos erhalten. Durch diese Kooperation wird die Verbreitung von Sky Deutschland im digitalen Kabel erhöht, was den Sky Chef milder stimmen dürfte.

  • http://blog.smirne.net Smirne76

    CI steht für Common Interface. CI ist bei Sat-Receiver Pay-TV schon seit was weiss ich wie lange Standard und eigentlich nichts neues. Heute werden diese CI-Schnittstellen auch in Fernseher eingebaut.

    CI+ ist ein “neuer” Standard, der gegenüber dem normalen CI den TV-Sendern (oder/und Kabelnetzbetreibern) erlaubt, die Nutzung von Festplattenrekodern zu beschränkern oder sogar zu verbieten. Timeshift-Sperre, Aufnahmesperre, Vorspulsperre oder ein Verfallsdatum für Aufnahmen sind möglich. Bei den privaten HD-Sendern ist derzeit die Vorspulsperre standardmäßig aktiviert. So soll der Zuschauer, der ja für das Programm zusätzlich zahlen muss, auch noch dazu genötigt werden die Werbung mit anzusehen.

    Sky hat sich bisher auf allen Plattformen gegen CI+ und HD+ (welches diese Einschränkungen ebenfalls bietet) gewehrt. Im Bereich des Kabelfernsehens bleibt ihnen nun keine andere Wahl, da Sky andernfalls aus dem Kabel rausfliegt. Sky hat zwar keinerlei Einschränkungen angekündigt – aber ist sowas erstmal eingeführt, ist der Klick auf den entsprechenden Button nicht mehr weit.

  • Pingback: Digitales Kabel: Fernsehen, Internet und Telefonie | RSS Verzeichnis

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!