Gigaset erweitert Schnurlos-Telefonfamilie um neue Modelle für Privat- und HomeOffice-Kunden

Daniel 10/11/2010


Nachdem die Münchner Firma Gigaset Communications zuletzt neue Telefone für den High-End-Bereich sowie Firmenkunden vorgestellt hatte, gibt es jetzt neue Modelle für den Privatkundenbereich. Die beiden Geräte SX790 ISDN und CX590 ISDN können an bis zu sechs angeschlossene Mobiltelefone senden und bis zu zehn Rufnummern verwalten. Um die Strahlenbelastung zu reduzieren, verfügen Basis und Mobilteil über einen sogenannten Eco-Modus, der die Strahlung um bis zu 80 Prozent reduzieren soll, wenn das Gerät nicht genutzt bzw. nur im näheren Umfeld der Basis telefoniert wird.

Das Gerät CX590 ist wie für die Großfamilie geschaffen, denn dank 20 Klingelmelodien muss keiner mehr Anrufe für eine andere Person annehmen. Weitere familienfreundliche Funktionen umfassen einen Wecker mit auswählbarer Melodie sowie Schlummer-Funktion. Eine SMS kann über verpasste Anrufe benachrichtigen. Auch müssen Jahrestage nicht mehr mühsam erinnert werden. Ein Kalender gibt rechtzeitig Bescheid.

Die größere Version SX790 ISDN unterstützt Anklopfen, Makeln oder Dreierkonferenz. 500 Kontakte können mit jeweils drei Rufnummern im Adressbuch des SX790 ISDN abgelegt werden. Das Gerät lässt sich an den PC anschließen und per Mini-USB-Anschluss synchronisieren. Der integrierte Kalender erinnert mit einer separaten Klingelmelodie an fällige Termine. Die Telefone sind sowohl mit als auch ohne Anrufbeantworter (AB) erhältlich.

Die Büroversion kann drei verschiedene Rufnummern bedienen. Natürlich lassen sich diese mit individuellen Ansagetexten versehen.

Beide Geräte sind für 100 Euro (CX595) bzw. 140 Euro (SX795) zu bekommen. Ohne integrierten AB spart man 10 (CX590) bzw. 20 (SX790) Euro.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!