Das Ende der Schraube ist nah – dank UHU

Daniel 16/09/2010


Ich selbst bin nun fast 4 Jahre im Handwerk tätig und bevorzuge grundsätzlich Werkzeuge und Materialien, welche mir die Arbeit enorm erleichtern und ich somit noch effektiver, schneller und sauberer arbeiten kann. Dabei habe ich schon so manche Hilfsmittel finden können. Gerade wenn es um Installationskanäle geht, habe ich nicht immer die Möglichkeit zu bohren und hier habe ich bisher dann auf alte bereits bewerte Mittel wie “Silikon” zurück greifen müssen. Doch nicht immer hielt es zu 100% und musste oft nach gebessert werden.

Doch auch hier habe ich eine optimale Lösung durch UHU finden können. Nein, es ist kein Klebestift wie wir ihn noch aus der Schulzeit kennen. Hier handelt es sich um einen ordentlichen Montagekleber.

Dieser soll innerhalb von 30 Minuten fest sein und enorm resistent. So eignet sich dieser für alle Materialien und Oberflächen und besitzt eine hohe Soforthaftung. Dadurch ist es mir möglich, unkompliziert und schnell den Installationskanal zur Kabelverlegung schnell und präzise auszuführen und dies ganz ohne bohren.

Weiterhin ist dieser zu 100% wasser- und witterungsbeständig und temperaturbeständig von -40°C bis +100°C. Wenn dies zutrifft, kann ich den Kanal auch an der Außenfassade befestigen und spare mir auch hier das Bohren fast komplett.

Auch preislich ist der Kleber günstig zu erwerben. Im Uhu Profi-Shop könnt ihr die 435g Kartusche ist dort bereits für 7,44 Euro erhältlich und ein durchaus bezahlbarer Preis. Im Betrieb bei uns werde ich dieses Produkt gleich mal vorstellen.

Ich werde dieses Produkt mal ausgiebig testen und sollte es wirklich gut ankommen, wird es ein fester Bestandteil meiner Werkzeugkiste und darf dort nicht mehr fehlen. Silikon sollte sicherlich jeder dabei haben fürs Abdichten, denn dies übernimmt der Kleber nicht, aber für alle Klebearbeiten scheint mir der Montagekleber besser geeignet.

  • http://gesichtet.net Sascha

    Wie sieht es denn genau aus, bekommt man das Zeug überhaupt nicht mehr ab? Mit Hitze wird man bei Temperaturbeständigkeit bis 100°C ja nicht viel erreichen, vermute ich als Laie. Gibt es andere Lösungsmittel? Oder muss man eine Wand einreißen und neu aufbauen, wenn man mal etwas dort angeklebt hat und sich Jahre später entscheidet, dass es nun doch an eine andere Stelle gehört?

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Also das werde ich mir mal genauer anschauen. Gut das du es ansprichst, denn genau darüber habe ich nicht viel bis nichts finden können. Sobald ich es ein wenig genauer getestet habe, gebe ich dir hier bescheid :).

  • http://blog.xooyoo.de Xooyoo

    Danke für den Tipp, ich werde mir den Mal genauer anschauen…
    -40°C bis + 100°C deckt sich recht gut mit dem Einsatzbereich unserer Produkte :)

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!