Lässt du dich anmalen und stechen? Ich nicht!

Daniel 30/08/2010


Gestern war ich mit ein paar Freunden in Kassel auf der 3. Tattoo und Piercing Show, oder besser gesagt auch Messe in Kassel. Eigentlich hatte ich nie vor auf so etwas zu gehen, aber ich ließ mich doch durch das gute Rahmenprogramm davon überzeugen. Weit über 50 Studios und 30 Händler konnte man auf der Messe vorfinden. Die Veranstaltung selbst ging dabei über zwei Tage (28.08. – 29.08.2010).

Neben einer genialen Bodypaintingvorführung stürmte auch Mr. Methan die Bühne. An beiden Tagen konnte man ebenso eine große Feuershow betrachten und  auch eine Free Fight Show durfte nicht fehlen.

Für mich selber war diese Messe jedoch nichts. Ich bin zunächst davon ausgegangen, dass man über neue Techniken und Methoden etwas erfahren würde, doch stattdessen ließen sich die Menschen überall tätowieren an Ort und Stelle und auch Piercings wurden vor Ort gestochen. An Ständen konnte man dann noch den passenden Körperschmuck erwerben. Generell habe ich jedoch nichts gegen diese Art von Kunst – ja ich empfinde es teilweise als Kunst – und sieht oft auch nicht unbedingt schlecht aus. Trotzdem würde so etwas für mich nicht in Frage kommen und die 10 Euro Eintritt war für nur eine einzige Halle etwas hoch. Wie sieht es da bei euch aus? Lasst ihr euch stechen oder bemalen? Seht ihr Tattoos auch als eine Art von Kunst an?

  • Katey

    Danke für deinen Blog-Eintrag. Hätte auch eher gedacht es gäbe Infos über Neuerung etc. Ich sehe es ähnlich wie du in vielen Fällen als Kundt an aber brauche es für mich selbst eher nicht.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Ich sehe, da sind wir wohl einer Meinung ;)

  • http://www.play4skill.de/ Patrick

    Ja, ich finde Tattoos auch das Tattoos Kunst sind. Jedoch sollte man sich nicht ein Motiv stechen lassen, nur weil es toll aussieht.
    Ich selbst habe ein Tattoo, sogar “relativ” auffällig. Ein Ambigramm, welches je nach Sichtweise als “Life” oder “Death” zu lesen ist. Auf der Innenseite vom rechten Unterarm.
    In Hannover gibt es auch immer die “Tattoo Convention”, eine von den Hells Angels veranstaltete “Messe”. Was das kostet weiß ich gar nicht mehr, ich muss da nicht hingehen. War 1x da, überall hört man die Nadeln summen, es stinkt nach Schweiß… In so einem Umfeld würde ich mich auch keineswegs unter eine Nadel legen.

  • MacSchlumpf

    Ich überleg schon seit Jahren, welches Motiv ich mir “stechen” lassen möchte, doch jedesmal wenn ich denke das “perfekte” Motiv gefunden zu haben – sehe ich ein neues & besseres …..

    Wenn das so weitergeht, wirds dann wohl doch nichts werden zudem ein bißle Angst da ist :)

  • http://www.tipblog.de bea

    Ich schließe mich deiner meinung an, für mich würde das niemals in frage kommen. mein großer(19)möchte gerne ein tattoo,bis jetzt konnte ich ihn davon überzeugen noch ein paar jahre zu warten. ich find 19 einfach zu jung, über etwas zu entscheiden was für ewig bleibt.
    am liebsten würde ich es ganz verbieten, das geht aber nicht und zur zeit geht es dann noch mit diplomatie. generell sollte die alters grenze hoch gesetzt werde, find ich.

  • http://www.tattooberater.de Verena

    Ich war auch auf der Messe vor Ort und fand es toll. Allerdings wollte ich mich auch nicht an Ort und Stelle tätowieren oder piercen lassen. Da ist mir die Atmosphäre eines Tattoostudios schon lieber.

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!