Diaspora wird Facebook ablösen

Daniel 28/08/2010


Am 15. September ist es soweit, das dezentrale soziale Netz wird starten. Das Entwicklerteam scheint hart gearbeitet zu haben, denn sie selber teilten mit, dass ihr Netzwerk startbereit sei und funktionieren würde. Ich selber habe die letzten Tage das erste mal davon gehört und werde mich die nächste Zeit noch näher damit beschäftigen. Diaspora soll ein ernstzunehmender Gegner für Facebook werden und wird. nicht wie Facebook, zentral gesteuert.

Die Software soll dabei auf Daten zugreifen können, welche bereits in Communities gespeichert sind und sollen einfach integriert werden können. Auch für den Datenschutz ist einiges getan worden, so kann man die Einstellungen bis ins kleinste Detail vornehmen. Da bin ich ja mal gespannt, ob Diaspora wirklich Facebook ablöst.

Diaspora: Personally Controlled, Do-It-All, Distributed Open-Source Social Network from daniel grippi on Vimeo


weitere Informationen findest du hier:

heise.de – http://www.heise.de/newsticker/meldung/Offenes-soziales-Netzwerk-Diaspora-startet-am-15-September-1068684.html
golem.de – http://www.golem.de/1008/77534.html
diaspora – http://www.joindiaspora.com/

  • Pingback: News-Recycling am Wochenende | TechBanger.de

  • Christian

    Ich bin eigentlich genauso gespannt wie du. Ich hoffe, sie werden ähnlich oder noch erfolgreicher als Facebook, weil das Konzept wirklich sehr gut klingt. Jedoch bezweifle ich leider auch einen solchen Erfolg.

  • http://CocasBlog.de CocaineRodeo

    Ich glaube kaum an einen großen Massenerfolg von Diaspora. Das wird ein Nischen-Netzwerk für technisch interessierte Leute aber der “Mainstream” wird weiter bei Facebook bleiben denke ich. Dafür ist Facebook auch einfach zu mächtig weil groß.

    Trotzdem bin ich sehr gespannt darauf und werde Diaspora definitiv ausprobieren! ;)

  • http://www.joergschueler.de Jörg

    Ich glaube leider nicht das es eine wirkliche Konkurrenz für Facebook wird, es ist immer schwer ein schon lange gewachsenes Netzwerk zu übertrumpfen.

    Siehe BING als angebliche echte Konkurrenz für Google.

    Als erstes negativ fällt mir auf das der Name nicht Domain ist.

  • http://www.xyonline.de stang2k

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich dieses Projekt einschätzen soll und ehrlich gesagt will ich eigentlich weiterhin Facebook nutzen…

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!