Nie wieder bohren – kleben statt bohren

Daniel 17/07/2010


Endlich gibt es eine Technik von der ich absolut überzeugt bin. Löcher in den Fliesen in Bad und Küche sind für viele ein großes Problem. Entfernt man die befestigten Gegenstände wieder, so zieren hässliche Löcher die Wände. Mit weißen Silikon werden diese häufig dann versucht zu verstecken. Doch wirklich schön sieht das nicht aus. Eine weitere Möglichkeit wäre, die Fliesen auszutauschen, aber wer hat die passenden Fliesen in Mengen noch zu Hause liegen? Da kommt das System von niewiederbohren gerade recht, denn bohren gehört damit an diesen Stellen der Vergangenheit an.

Interessant ist es, dass diese Befestigungsmethode mit den zugehörigen Accessoires mit der Dübelbefestigung vergleichbar ist und viele bisher bekannte Klebemöglichkeiten nicht mithalten können. Das System lässt sich auch noch ebenso leicht entfernen und bietet somit einen weiteren entscheidenden Vorteil.

Das System ist für viele glatte und raue Untergründe geeignet. Vor allem für Stein, Keramik (Fliesen), Glas, Beton, Metall, Holz und viele Kunststoffe. Putz, Tapeten und textile Untergründe sind aufgrund ihrer mangelnden Festigkeit und Tragfähigkeit jedoch ungeeignet.

Ich möchte euch ebenso von diesen Produkten überzeugen und zeige euch dies anhand eines kleinen Tests. Dazu erhielt ich ein Testpaket mit Edelstahlset bestehend aus STOPP!deluxe TS930 (Türstopper aus verchromtem Messing), LOXX LO23 WC-Papierrollenhalter aus verchromtem Metall) und einem LOXX LO241 Mantelhaken aus verchromtem Metall. Jedoch fand ich momentan vorerst nur für den Türstopper eine Verwendung und möchte euch dies genauer vorstellen.

Die Vorbereitung:

Der Untergrund muss sauber und fettfrei sein. Nehmt am besten ein trockenes Tuch und reibt den Untergrund fest ab. Lösungsmittel oder Reiniger sollten nicht verwendet werden, sonst kann nicht mehr sicher gestellt werden, dass das System hält. Wenn wirklich Bedarf besteht, dann reinen Alkohol nehmen und eine Stunde trocknen lassen.

Die Befestigung:

Zunächst sollte der Punkt, an dem der Adapter befestigt wird, angezeichnet werden. Nun wird die weiße Schutzfolie vom Adapter abgezogen und dieser an die entsprechende Stelle positioniert und einige Sekunden lang fest andrücken. Wenn ihr einen Gegenstand mit mehreren Adaptern gewählt habt, dann zunächst beide Adapter am Accessoire festschrauben und anschließend wieder entfernen und Adapter montieren.
Dazu wird die Tube des Einkomponentenklebers mit dem roten Schlüssel aufgestochen und Tubenende um einen Falz entfalten, Schlüssel einfädeln und um einen Falz aufwickeln.

Die Tubenspitze wird dicht auf eines der Löcher gesteckt und solange den Kleber einfüllen, bis am zweiten Loch der Kleber wieder austritt. Jetzt ist der Adapter komplett mit Kleber gefüllt. Bitte auf keinen Fall den Adapter noch einmal andrücken, denn so verliert er seine Beständigkeit. Nach 12 Stunden kann dann das Accessoire montiert werden.

Das Angebot ist sehr umfangreich und so ist in zahlreichen Baumärkten und Internetshops fast jedes erdenkbare Accessoire für Bad und Küche ist in vielen Designs erhältlich. Doch damit noch nicht genug, die Adapter sind einzeln erhältlich und somit lassen sich Fahrradhalter und einiges mehr selber bauen und das ganz ohne Bohrmaschine.

Schaut euch doch einfach folgendes Video genauer an um mehr über das System zu erfahren: http://vimeo.com/12057280 oder aber ihr schaut auf der eigenen Facebook-Seite vorbei.

Fazit: Ich bin von diesem System wirklich überzeugt und werde es weiter empfehlen und zu Hause selbst einiges ohne bohren anbringen. So habe ich mich für weitere Accessoires fürs Bad entschieden. Das System ist sehr leicht zu handhaben und jedem Paket liegt eine ausführliche Anleitung bei. Auch preislich ist absolut nichts auszusetzen und qualitativ erhält man hier hochwertige Ware.

Jetzt zum Produkt

[ratings]

Login to your account

Can't remember your Password ?

Register for this site!